Freiwilliges Engagement

Tandemtage in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Puzzleteile
Bild: © Rido - Fotolia.com

Tandems sind Begegnungen zwischen Menschen, die einander offen und freiwillig unterstützen. Die #Tandemtage im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 8. bis 17. September 2017 haben zum Ziel, dieses besondere Engagement zu würdigen, sichtbar zu machen und zum Nachahmen anzuregen.

Ob Tandems, Mentoring oder Pat(inn)enschaften – Begegnungen zwischen Menschen, die einander offen und freiwillig unterstützen, tragen vielfältige Namen. Zahlreiche Engagierte setzen sich in diesen Begegnungen bundesweit für Menschen jeden Alters ein, damit sie sich kennenlernen und miteinander anstatt übereinander reden. Damit sind sie Weltenöffner, Integrationshelfer sowie freundschaftliche Wegbegleiter und stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

25.000 persönliche Verbindungen zwischen Neuzuwanderern und Engagierten in 2016

Allein über das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderte Programm „Menschen stärken Menschen“ konnten in 2016 über 25.000 persönliche Verbindungen zwischen Neuzuwanderern und Engagierten geknüpft werden. Vereine, Stiftungen, Wohlfahrtsverbände, Migrantenorganisationen, lokale Initiativen und einzelne Engagierte ermöglichen es durch ihren Einsatz, ihre Kontakte und Erfahrungen, diese zwischenmenschlichen Begegnungen zu organisieren und professionell zu betreuen.

Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Tandems

„In Zeiten, in denen sich Viele von den Entwicklungen in der Welt und in unserem Land überfordert fühlen, ist es umso wichtiger, sich mit den Menschen in unserer nächsten Umgebung konstruktiv auseinander zu setzen. Tandems zwischen Personen, die sich sonst nie begegnen würden, stärken nicht nur die, die Hilfe brauchen, sondern auch jene, die sie geben. Und damit auch die Gesellschaft vor Ort und in ganz Deutschland.“ (Bundesministerin Dr. Katarina Barley über das Programm „Menschen stärken Menschen“)

Engagement sichtbar machen und zum Nachahmen anregen

Die #Tandemtage haben zum Ziel, dieses besondere Engagement zu würdigen, sichtbar zu machen und zum Nachahmen anzuregen. Ob Kinderfeste, gemeinschaftliche sportliche Aktivitäten oder Nachbarschaftstreffen – im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 8. bis 17. September 2017 zeigen Tandems bundesweit mit vielfältigen Aktionen, wie sehr sie zu unserem Alltag dazugehören und durch persönlich es Engagement die Zukunft unserer Gesellschaft gestalten. Und es können noch viel mehr werden! Alle, die mitmachen wollen und ihre Zeit mit Mitmenschen in ihrer Umgebung teilen möchten, sind herzlich aufgerufen, dabei zu sein.

Jeder kann #Tandemtage vor Ort ausrichten

Wer bei den #Tandemtagen dabei sein und mehr Menschen motivieren möchte, sich zu engagieren, kann:

  • die lokale Presse ansprechen und ein Tandem von Erlebnissen berichten lassen,
  • Tandems motivieren, gemeinsame Erlebnisse unter dem Hashtag #tandemtage zu erzählen,
  • sich mit anderen Tandemprojekten in einer Stadt verknüpfen
  • eine Fahrradtour oder ein Sportfest veranstalten,
  • zu einem Tandem-Picknick laden oder ein Dinner auf einem öffentlichen Platz/in einer Straße organisieren,
  • gemeinsam Luftballons steigen lassen und die lokale Presse dazu einladen,
  • ein Austauschtreffen für Patinnen und Paten, Mentorinnen und Mentoren veranstalten,
  • im Rahmen der #tandemtage eigene Tandem-Projekte bei Veranstaltungen vor Ort vorstellen, wie beispielsweise auf Konzerten oder Diskussionsveranstaltungen.

Engagierte können sich im Kalender der Woche des bürgerschaftlichen Engagements registrieren und dort ihre Aktionen unter der Thematik „Tandemtage“ eintragen.

Über das Programm „Menschen stärken Menschen“

Um bestehendes Engagement für und mit geflüchteten Menschen zu stärken und neues zu initiieren wird im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen“ des BMFSFJ der Aufbau, die Qualifizierung und die Begleitung neuer und bestehender partnerschaftlicher Beziehungen auf lokaler Ebene durch die beteiligten zivilgesellschaftlichen Programmträger gefördert. Weitere Informationen zum Programm stehen auf der Webseite des BMFSFJ zur Verfügung.

Über das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Das BBE ist ein Zusammenschluss von Akteur(inn)en aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das übergeordnete Ziel des Netzwerks ist die nachhaltige Förderung von Bürgergesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen. Weitere Informationen über das BBE bzw. dessen Projekt bei „Menschen stärken Menschen“ finden sich auf der Webseite des BBE.

Quelle: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement vom 12.07.2017

Info-Pool