Freiwilliges Engagement / Coronavirus

Tag der Nachbarn: Helfen wir einander – mit 5 kreativen Aktionen

Einzelne Menschen lesen in einem Tablet, einer Zeitung und gehen zur Arbeit
Bild: rawpixel.com

Am 29. Mai ruft die nebenan.de Stiftung zum dritten Mal dazu auf, den Tag der Nachbarn zu feiern. Statt tausenden Straßenfesten geht es in diesem Jahr vor allem um Nachbarschaftshilfe: Mit 5 Aktions-Ideen für Gemeinschaft auf Distanz. Gute Nachbarschaft hält unsere Gesellschaft zusammen. Nicht nur, aber besonders in einer Krise, betont auch die Diakonie Deutschland, die den Tag der Nachbarn aktiv unterstützt.

Am 29. Mai 2020 findet der „Tag der Nachbarn” statt. Die nebenan.de Stiftung ruft an diesem Tag normalerweise dazu auf, überall in Deutschland kleine und große Nachbarschaftsfeste zu organisieren. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Angesichts der Corona-Krise wirbt die Stiftung dafür, am 29. Mai durch viele kleine Aktionen ein großes Zeichen für Gemeinschaft, Solidarität und Hilfsbereitschaft setzen.

Zeichen für Gemeinschaft, Solidarität und Hilfsbereitschaft

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey unterstützt den Aktionstag, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Krise zu stärken: „Viele Menschen haben es jetzt besonders schwer – der ältere Herr, der keinen Besuch mehr empfangen kann, die Altenpflegerin und die Kassiererin, die durch extralange Schichten noch müder von der Schicht nach Hause kommen, oder die alleinerziehende Mutter, die Home-Office und Kinderbetreuung gleichzeitig stemmen muss. Ich finde: Der Tag der Nachbarn ist der ideale Anlass, um ihnen eine kleine Freude oder Überraschung zu machen. Manchmal genügt dafür schon eine kleine Aufmerksamkeit.”

Fünf Aktions-Ideen für den Tag der Nachbarn

Auf der Aktionswebsite www.tagdernachbarn.de stellt die Stiftung fünf Aktions-Ideen vor, die sich mit dem gebotenen Abstand/ Corona-konform einfach umsetzen lassen:

  1. Jute Beutel: Care-Paket in der Isolation
  2. Blumen-Grüße: Die Nachbarschaft blüht auf
  3. Briefkasten-Überraschung: Aufmunterung per Post
  4. Hinterhof-Konzert: Fenster auf, Musik herein!
  5. Balkon-Bingo: Spielend gegen Langeweile

Die nebenan.de Stiftung freut sich über weitere Ideen und appelliert gleichzeitig an alle Nachbarinnen und Nachbarn, bei allen Aktionen die Hinweise des Bundesgesundheitsministeriums unbedingt zu beachten. Schon jetzt haben rund 1500 Privatpersonen, Vereine und lokale Gewerbe eine Nachbarschaftsaktion für den 29. Mai angemeldet. Als Dankverlost die nebenan.de Stiftung gemeinsam mit Edeka Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 10.000 Euro unter allen Nachbarschaftshelden. Der Tag der Nachbarn wird gefördert durch das Bundesfamilienministerium sowie durch die Deutsche Fernsehlotterie, die Diakonie Deutschland, Edeka, Wall und den Deutschen Städtetag.

Diakonie: Gute Nachbarschaft hält Gesellschaft zusammen

Neben vielen anderen gesellschaftlichen Akteuren und Organisationen unterstützt die Diakonie Deutschland den Tag der Nachbarn. Dazu sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland: „Nachbarschaftlicher Zusammenhalt und Hilfe untereinander waren noch nie so wichtig wie jetzt. Die Corona-Krise zwingt uns Distanz zu halten. Doch auch mit Abstand kann ein starkes Miteinander in der Nachbarschaft entstehen und uns ein Gefühl der Nähe vermitteln. Die Diakonie unterstützt den Tag der Nachbarn der nebenan.de Stiftung, denn er bringt Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft und Konfession zusammen - in diesem Jahr kontaktlos,
durch kreative Ideen und Aktionen.“

Aber auch mit Abstand können neue Begegnungen zwischen Menschen entstehen, die sich bislang fremd waren, betont der evangelische Wohlfahrtsverband. „Viele Ideen entstehen in der Nachbarschaft. So trägt der Tag der Nachbarn auch dieses Jahr zu einem stärkeren Miteinander und mehr Solidarität bei. Denn: Gute Nachbarschaft hält unsere Gesellschaft zusammen. Nicht nur, aber besonders in einer Krise," sagt Maria Loheide abschließend.

Die Diakonie Deutschland hat zum Tag der Nachbarn ein Balkon-Bingo (PDF, 601 KB) entwickelt, das man trotz physischer Distanz gemeinsam mit seinen Nachbarn spielen kann. Weitere Informationen finden sich auch unter www.diakonie-kennenlernen.de

Die nebenan.de Stiftung informiert mit zahlreichen Aktionsideen unter: www.nebenan-stiftung.de

Quelle: nebenan.de Stiftung vom 12.05.2020 und Diakonie Deutschland vom 28.05.2020