Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Freiwilliges Engagement

Staatssekretärin Gaby Schäfer ehrt saarländische Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD)

Ein junge Frau schiebt eine alte Dame im Rollstuhl
Bild: © Alexander Raths - Fotolia.com

Die Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Gaby Schäfer, ehrt am Freitag, 4. Juli, ab 13.30 Uhr die saarländischen Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD).

„Diese jungen Menschen erbringen für unsere Gesellschaft eine unschätzbare Leistung“, lobt Staatssekretärin Gaby Schäfer. Den Jugendlichen und Erwachsenen überreicht Gaby Schäfer als Zeichen der Anerkennung eine Urkunde.

„Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder die Ehrung der vielen Freiwilligen des Internationalen Bundes im Saarland übernehmen zu können. Es ist ein besonderes Jahr für den Bereich des FSJ, denn dieser Freiwilligendienst feiert in diesem Jahr bereits sein 50-jähriges Bestehen. „An dieser Stelle möchte ich meine große Anerkennung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des FSJ, aber auch an anderen Freiwilligendiensten wie dem BFD, aussprechen,“ konstatiert Gaby Schäfer. „Dieses soziale Engagement ist weit mehr als nur ein Einsatz „für andere“. Die Jugendfreiwilligendienste wie das FSJ und der Bundesfreiwilligendienst sind auch gewinnbringend für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst.“

Im Rahmen eines Aktionstages in der Fußgängerzone an der Europagalerien machen Mitmach-Aktionen auf die Jugendfreiwilligendienst aufmerksam, um auch den letzten, die noch zögern, en letzten Anstoß zu geben.

„Mein Dank geht aber auch an die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Internationalen Bundes, die die Freiwilligen während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. Bundesfreiwilligendienstes begleiten und unterstützen“, so  die Staatssekretärin weiter.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet jungen Menschen vom Abschluss der Vollzeit-Schulpflicht bis zum Alter von 27 Jahren die Chance, ein Jahr lang etwas für sich und andere Menschen zu tun. Heute ist das FSJ ein soziales Bildungsjahr. Und mit rund 51.000  Teilnehmenden zu einer wirklichen Erfolgsstory geworden.

Seit 01.07.2011 wird ergänzend zu den Strukturen der bestehenden Freiwilligendienste der Bundesfreiwilligen-dienst (BFD) angeboten. Dieser richtet sich nicht nur an Jugendliche, sondern steht auch Erwachsenen offen. Die pädagogische Begleitung der Freiwilligen vermittelt wie beim Freiwilligen Sozialen Jahr soziale, ökologische kulturelle und interkulturelle Kompetenzen und stärkt das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl.

Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes vom 01.07.2014