Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Freiwilliges Engagement

"Mitmachen Ehrensache" - Jugendliche arbeiten für einen guten Zweck

Baden-Württembergs Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL informierte sich heute über Projekte im Rahmen der Aktion "Mitmachen Ehrensache". Der Ehrenamtsbeauftragte der Landesregierung besuchte in einer Stuttgarter Buchhandlung Schülerinnen und Schüler, die dort einen Tag lang arbeiten und ihren Lohn für einen von ihnen ausgewählten sozialen Zweck spenden.

Staatssekretär Wacker lobte die Jugendlichen und dankte ihnen für ihr Engagement. „“Mitmachen Ehrensache“ wird von Jahr zu Jahr beliebter. Bei der Aktion handelt es sich nicht um eine Einbahnstraße des Gebens, sondern alle Beteiligten profitieren davon, auch und insbesondere die Jugendlichen selbst: Sie stärken ihre soziale Kompetenz, trainieren Bewerbungssituationen, suchen sich selbständig einen Arbeitgeber, überprüfen ihre beruflichen Zukunftsvorstellungen und Arbeitgeber lernen motivierte Jugendliche kennen. Schulen bekommen einen Anlass, Ehrenamt und Arbeitswelt zu thematisieren. Alle Beteiligten werden dabei in der Äffentlichkeit positiv wahrgenommen“, erklärte Wacker.

„Mitmachen Ehrensache“ ist eine jährliche Aktion, die anlässlich des "Internationalen Tag des Ehrenamts" (5. Dezember) stattfindet. Die Zahl der Teilnehmer steigt kontinuierlich ebenso wie die Summe der Spendengelder: Letztes Jahr jobbten in 21 Stadt- und Landkreisen 7 845 Jugendliche aus 440 Schulen bei 4 803 Arbeitgebern. Die Gesamthöhe der Spendengelder betrug 176 256 Euro. Dieses Jahr beteiligen sich 22 Stadt- und Landkreise an der Aktion. Aufgrund der Anmeldungen werden rund 8 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

Die Spenden kommen z.B. den Jugendfonds der Stadt- und Landkreise zugute. Darüber hinaus werden verschiedene ausgewählte soziale Projekte unterstützt, wie zum Beispiel das 'Shelter Don Bosco Mumbai', welches obdachlosen Straßenkindern in Indien als Anlaufstelle dient, aber auch Projekte in Baden-Württemberg wie der ambulante Kinderhospizdienst im Landkreis Böblingen.

Eine besondere Würdigung erhielt „Mitmachen Ehrensache“, als die Aktion im Januar 2008 beim Jahresempfang der Bundesinitiative „Deutschland - Land der Ideen“ in Berlin von Bundespräsident Horst Köhler als ausgewählter "Ort der Ideen" ausgezeichnet wurde. Sowohl auf Landesebene als auch in den Stadt- und Landkreisen unterstützen zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport die Aktion. Ministerpräsident Günther Oettinger MdL ist Schirmherr. Landesweite Medienpartner sind der Jugendsender des SWR DASDING, die Jugendzeitung YAEZ und die Jugendpresse Baden-Württemberg. Darüber hinaus unterstützen der Schülernachrichtendienst (SND) und der Landesschülerbeirat Baden-Württemberg (LSBR) die Aktion. „Diese große Unterstützung fördert landesweite und regionale Netzwerkstrukturen, die „Mitmachen Ehrensache“ zu einer sehr dynamischen und erfolgreichen Aktion machen“, erklärte Wacker.

Info-Pool