Freiwilliges Engagement / Inklusion

Handbuch "Jetzt einfach machen" zum inklusiven Freiwilligendienst erschienen

Mädchen mit Globus
Bild: © Joerg Lantelme - Fotolia.com

Das Handbuch zeigt, wie internationale Freiwilligendienste inklusiv gestaltet werden können, damit auch Menschen mit Behinderung teilnehmen können. In das Handbuch eingeflossen sind Erfahrungen des Pilotprojekts "weltwärts alle inklusive", die bezev bei der Entsendung von Freiwilligen mit Behinderung in Länder Afrikas, Asiens und Lateinamerikas gesammelt hat.

Unter dem Motto "weltwärts alle inklusive: Jetzt einfach machen" setzt sich der Verein bezev dafür ein, den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst "weltwärts" inklusiv zu gestalten. Beispielsweise engagiert sich bezev dafür, dass Mehrkosten - etwa für Gebärdendolmetscher/-innen - übernommen werden. Auch die Altersgrenze für Bewerber/-innen mit Behinderung sollte angehoben werden.

Im Rahmen eines Freiwilligendienstes können sich ganz unterschiedliche Barrieren und Herausforderungen für Freiwillige mit einer Behinderung sowie für deren Organisationen ergeben. Im Handbuch finden sich zahlreiche Lösungsmöglichkeiten und Praxis-Beispiele für alle Phasen eines Freiwilligendienstes, wie etwa der Freiwilligen-Akquise, organisatorische und pädagogische Begleitung oder Organisation und Finanzierung von Mehrbedarfen. Das Handbuch geht außerdem auf die unterschiedlichen Unterstützungsbedarfe wie Hören, Sehen, Motorik, Lernen ein und thematisiert unter anderem die physische, ökonomische, kommunikative, soziale Barrierefreiheit.

Das Handbuch kann für 15 € inkl. Versand bei bezev bestellt werden: www.bezev.de/service/materialbestellung.html#c2163

Weitere Informationen zum inklusiven Freiwilligendienst bei bezev finden Interessierte auch auf der Webseite www.inklusivefreiwilligendienste.de

Quelle: bezev vom 29.04.2015.

Info-Pool