Freiwilliges Engagement

Haderthauer: "Verlängerung Zivildienst ist nur erster Schritt - Stärkung des Freiwilligen Sozialen Jahres muss folgen"

"Auch in Zukunft muss die hohe Qualität in der Sozialen Arbeit erhalten bleiben," so Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauergestern in München.

Christine Haderthauergestern: "Ich begrüße es sehr, dass dies auch die Koalitionsfraktionen erkannt haben: Die nun beschlossene Verkürzung der Zivildienstzeit auf sechs Monate sieht eine freiwillige Verlängerung um drei bis sechs Monate vor. Dies entspricht meinem Konzept, das ich bereits im Februar Bundesfamilienministerin Schröder vorgelegt habe. Damit ist die Arbeit aber noch lange nicht getan! Weitere Schritte müssen folgen. Es fehlt noch die Stärkung des Freiwilligen Sozialen Jahres."

Das Freiwillige Soziale Jahr ermöglicht allen jungen Menschen soziales Engagement für unsere Gesellschaft. Im zu Ende gehenden Projektjahr 2009/2010 haben 3122 junge Frauen und Männer bei bayerischen Trägern ein Freiwilliges Soziales Jahr begonnen. Davon sind fast 40 Prozent der Teilnehmer männlich. 45 Prozent davon sind anerkannte Kriegsdienstverweigerer, die mit dem FSJ ihren Pflichtdienst erfüllen. Nähere Informationen zum FSJ sowie die Adressen der bayerischen Träger sind im Internet unter www.fsj.bayern.de abrufbar.

Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

ik