Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Freiwilliges Engagement

Freiwilligendienst „kulturweit“ mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Globus
Bild: © beermedia - Fotolia.com

Über den Freiwilligendienst „kulturweit“ können junge Menschen für sechs oder zwölf Monate in deutschen Bildungs- und Kultureinrichtungen weitweit mitarbeiten. Nun haben Gutachter/-innen den Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission und des Auswärtigen Amts mit dem Quifd-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Dies bescheinigt hervorragende Leistungen bei der Förderung des freiwilligen Engagements.

Der internationale Kultur-Freiwilligendienst kulturweit wurde mit dem Quifd-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die Gutachterinnen bescheinigen dem Programm der Deutschen UNESCO-Kommission und des Auswärtigen Amts hervorragende Leistungen bei der Förderung des freiwilligen Engagements junger Menschen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

Weltoffenheit, Neugier und gemeinsame gesellschaftliche Arbeit

„Mit kulturweit geben wir jungen Menschen die Chance, den eigenen Blick in der Fremde zu schärfen und neue Perspektiven mit nach Hause zurückzubringen“, betont Außenminister Sigmar Gabriel. „Wer sich für ein halbes oder ganzes Jahr im Ausland in der Kultur- und Bildungsarbeit engagiert, lernt die Welt besser zu verstehen und ist ein kultureller Botschafter Deutschlands. Gerade in Zeiten, in denen Renationalisierungstendenzen und Abschottungsparolen zunehmen, setzen wir mit kulturweit ein Zeichen für Weltoffenheit, Neugier und gemeinsame gesellschaftliche Arbeit über Grenzen hinweg“, so Gabriel weiter.

Raum für Dialog, Vertrauen und Verständnis schaffen

Seit 2009 engagieren sich kulturweit-Freiwillige in Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit. Sie unterstützen Schulen beim Deutschunterricht, packen bei Kulturprojekten mit an und lernen die Arbeit von Medien im Ausland kennen. In über 70 Ländern tragen sie so dazu bei, Raum für Dialog, Vertrauen und gegenseitiges Verständnis zu schaffen.

An kulturweit können alle jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren teilnehmen, die in Deutschland leben und über einen Schulabschluss oder eine abgeschlossen Ausbildung verfügen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden intensiv auf ihre Zeit im Ausland vorbereitet, pädagogisch begleitet und finanziell unterstützt.

Junge Menschen, die sich weltweit für Kultur und Bildung stark machen wollen, können sich jetzt bis zum 1. Dezember online auf www.kulturweit.de für den Kultur-Freiwilligendienst bewerben. Ihr Dienst beginnt am 1. September 2018.

Über kulturweit

kulturweit ist ein Projekt der Deutschen UNESCO-Kommission und wird in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt durchgeführt. Partner sind der Deutsche Akademische Austauschdienst, das Goethe-Institut, die Deutsche Welle Akademie, das Deutsche Archäologische Institut, der Pädagogische Austauschdienst in Kooperation mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen sowie zahlreiche UNESCO-Nationalkommissionen weltweit.

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission vom 08.11.2017

Info-Pool