Freiwilliges Engagement

Gute-Tat.de bietet Plattform für soziale Projekte

Logo der Stiftung Gute-Tat.de
Bild: Stiftung Gute-Tat.de

Das Stiftungsprojekt Gute-Tat.de ist eine Informationsplattform für soziale Projekte und unterstützt kleine Projekte in Berlin, Hamburg und München. Das Hauptziel ist, hilfsbereite Menschen mit konkreten Hilfsangeboten zusammenzubringen.

Das Konzept

Gute-Tat.de will vorrangig kleinere und mittlere Hilfsprojekte unterstützen, die durch individuelle bzw. private Initiative entstanden sind und mit einem überschaubaren finanziellen Volumen ausgestattet sind. Zentrales Problem dieser Initiativen ist nicht nur der finanzielle Mittelbedarf, sondern auch der Bedarf an Sachmitteln (z.B. Kleider für ein Kinderheim in Osteuropa, Möbel für Bedürftige in Berlin) oder ehrenamtliche Hilfe (Mithilfe, Organisation, Beratungsleistungen).

Die Zielsetzung

Das Ziel des Stiftungsprojekts Gute-Tat.de ist es, über das Zukunftsmedium Internet möglichst viele hilfsbereite Menschen mit konkreten Hilfsangeboten zusammenzubringen und damit die private, individuelle Hilfe von Mensch zu Mensch anzuregen.

Die Finanzierung

Die Finanzierung erfolgt durch die mildtätige, gemeinnützige und unabhängige Stiftung Gute-Tat.de und deckt derzeit im wesentlichen die Betriebskosten der Internet-Plattform ab. Ohne das große ehrenamtliche Engagement aller Mitwirkenden wäre die Arbeit nicht möglich. Da aber auch die Notwendigkeit besteht, zusätzliche Mittel für die technische Weiterentwicklung und die Durchführung neuer Projekte zu beschaffen, sind die Mitarbeiter des Projektes für weitere Unterstützung und persönliches Engagement jederzeit sehr dankbar.

Die Schirmherrschaft

Seit dem 1.12.2011 ist Dr. Markus Dröge, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Schirmherr der Stiftung Gute-Tat.de.

Quelle: Stiftung Gute-Tat.de