Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Freiwilliges Engagement

Die Action!Kidz - aktiv gegen Kinderarbeit in Indonesien

Action Kidz-Logo
Bild: Kindernothilfe e.V.

Die Action!Kidz 2012 sind Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland. Sie setzen ein Zeichen gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Indonesien. Dazu übernehmen sie Hilfs- und Putzarbeiten bei Freunden und Bekannten, in sozialen Einrichtungen und in Unternehmen. Sie putzen Wohnungen, fegen Blätter zusammen, waschen Autos.

Für ihren Einsatz sammeln sie Spenden für ein Projekt der Kindernothilfe. Der Gesamterlös fließt in diesem Jahr in ein Schulprojekt nach Indonesien.

Kinderarbeit ist in Indonesien und vor allem auf der Insel Nias weit verbreitet. Mädchen und Jungen müssen harte Arbeit in Steinbrüchen verrichten und sind gezwungen, unter lebensbedrohlichen Zuständen Sand und Steine aus tiefen Gewässern zu sammeln. Mit ihrem geringen Einkommen unterstützen sie sich und ihre Familien. Zeit für die Schule bleibt dabei nicht.
 
Gemeinsam mit den rund 6.200 Action!Kidz kann die Kindernothilfe helfen und den Kindern und Jugendlichen eine Schulausbildung ermöglichen. Sie bekommen endlich die Möglichkeit, zur Schule zu gehen und verpassten Stoff nachzuholen. Zum ersten Mal in ihrem Leben erfahren sie, dass Kinder Rechte haben, und lernen diese einzufordern. Denn nur durch Bildung und Aufklärung haben die Mädchen und Jungen langfristig die Chance auf eine bessere Zukunft.

Die fleißigsten Spendensammler gewinnen ein Konzert von Culcha Candela in ihrer Schule. Der Rückmeldeschluss ist der 31.12.2012. Christina Rau ist bereits seit der Gründung der Action!Kidz 2007 die Schirmherrin.

Mher Informationen unter: http://www.actionkidz.de

Quelle: Kindernothilfe e.V.