Freiwilliges Engagement / Qualifizierung

Bewerbungsrunde für die Civil Academy 2018 läuft bis 10. Dezember

Tisch mit Laptops von oben
Bild: © Rawpixel - Fotolia.com

Junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren, die die Welt verbessern möchten, können sich bis 10. Dezember 2017 für die Civil Academy bewerben. An drei Workshop-Wochenenden lernen sie über Projektmanagement, Finanzierung, Fundraising, Teamführung und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem bleibt Zeit, an eigenen Projekten zu arbeiten und sich zu vernetzen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Die Civil Academy ist ein kostenfreies Fortbildungsprogramm (inkl. Anreise, Verpflegung etc.), das allen Interessierten ohne besondere Vorkenntnisse offen steht. Die Teilnehmenden erhalten die Gelegenheit, an drei Wochenenden vom umfangreichen Wissen erfahrener Coachs zu profitieren, die Know-how in den Bereichen Projektmanagement, Finanzierung, Fundraising, Teamführung und Öffentlichkeitsarbeit vermitteln.

Eigene Ideen entwickeln und Projekte verfolgen

Zeit zum Arbeiten am eigenen Projekt, Spaß am gemeinsamen Entwickeln von Ideen, Räume zur Vernetzung untereinander und Diskussionen über Themen, die das Geschehen vor Ort und die große Welt gleichermaßen bewegen, gehören ebenfalls zum Angebot. Die kreative Atmosphäre, gepaart mit dem Know-how der Teilnehmenden sowie der Expertinnen und Experten, macht die „Civil Academy“ zu einem großen Think Tank für junge Weltverbesserer.

Vor der Haustür oder am anderen Ende der Welt

Jede gute Idee ist herzlich willkommen, egal, ob sie im unmittelbaren Umfeld oder am anderen Ende der Welt umgesetzt werden soll. Egal, ob es um die Unterstützung von Frauen in Afghanistan, eine Willkommensgeste für Flüchtlinge in Deutschland oder den Schutz von Tieren in der Umgebung geht, genau solche jungen Macher werden in der Gesellschaft gebraucht – und von der Civil Academy darin gefördert, das Gute auch gut zu tun!

Von Natur bis Nachbarschaft

Noch bis zum 10. Dezember 2017 können sich junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren mit ihrer Projektidee rund um Natur, Umwelt, Kultur, Sport, Nachbarschaft, Globalisierung, Bildung oder jedem anderen Thema bewerben und an drei Workshop-Wochenenden ab März von Profis aus der Praxis alles lernen, was sie über Projektmanagement, Teambuilding, Finanzierung und Öffentlichkeitsarbeit wissen müssen.

Frische Ideen von 550 jungen Menschen

Im Januar 2018 erfolgt die Stipendienzusage, im März startet das 1. Seminar. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr als 550 junge Menschen haben in den vergangenen Jahren die Civil Academy besucht. Viele von ihnen konnten Vereine gründen, Projekte starten und Sponsoren finden. Zeit für frische Ideen, die unsere Welt ein kleines bisschen bunter, vielfältiger, gesünder, gebildeter, musikalischer, politischer, sozialer oder inklusiver machen!

Weitere Informationen zur Civil Academy und der Bewerbung finden sich auf der Webseite des World University Service.

Quelle: World University Service, Deutsches Komitee e.V.

Info-Pool