Freiwilliges Engagement

Ausschreibung der 21. "Civil Academy"

Fünf junge Erwachsene ziehen gemeinsam an einem Seil.
Bild: © loreanto - Fotolia.com

Wie wird aus einer guten Idee ein erfolgreiches Projekt? Die Civil Academy vermittelt praktisches Know-how und nützliche Instrumente aus dem Wirtschafts- und zivilgesellschaftlichen Bereich an junge Engagierte. Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei.

Die 21. Runde der Civil Academy – Gutes auch gut tun

Unabhängig davon, ob es um es eine kreative Idee geht, weltweit anderen zu helfen oder im eigenen Kiez – in der Civil Academy können junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahre sich mit ihrer Projektidee bewerben. An drei Seminar-Wochenenden unterstützen erfahrene Profis aus dem Unternehmen BP und Trainer aus dem Social-Profit-Bereich bei der Weiterentwicklung und Umsetzung der Ideen für ehrenamtliches Engagement.

Was lernt man in der Civil Academy?

  • Von der Idee zum konkreten Projekt: Schritt für Schritt planen, strukturieren und realisieren.
  • Was kostet es: Wie wird ein realistischer Kosten- und Finanzierungsplan aufgestellt und wo erhält man Unterstützung?
  • Von Schirmherrschaft bis Sponsoring: Was wird benötigt und woher bekommt man Unterstützung?
  • Teamwork: Wie arbeitet man erfolgreich mit anderen zusammen?
  • Gutes tun und darüber reden: Wie kommt das Projekt in die Öffentlichkeit?

Die Seminareinheiten bieten abwechslungsreich Praxis und Theorie, Vorträge, Gruppen- und Einzelberatungen, Web-Seminare sowie Zeit für die Arbeit am eigenen Projekt. Diskussionsabende mit interessanten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder Medien runden das Programm ab.

Die Termine

  • 1. Wochenende: Freitag, 04.09. bis Sonntag, 06.09.2015 in Willebadessen, NRW
  • 2. Wochenende: Donnerstag, 08.10. bis Sonntag, 11.10.2015 in Willebadessen, NRW
  • 3. Wochenende: Freitag, 13.11. bis Sonntag, 15.11.2015 in Berlin

Die Seminare bauen inhaltlich aufeinander auf, daher ist die Teilnahme an allen drei Wochenenden verbindlich. Die Teilnahme (inklusive Reisekosten innerhalb Deutschlands, Unterkunft & Verpflegung) ist kostenfrei. Am Ende erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat über die erworbenen Qualifikationen.

Weitere Informationen sind einsehbar im Flyer der 21. Civil Academy (PDF-Datei, 2,11 MB).

Die Bewerbungsunterlagen

  • Skizze der Projektidee
  • Lebenslauf mit Schwerpunkt auf dem freiwilligen Engagement
  • Unterstützungsschreiben von einer selbstgewählten Person (Vereinsmitglied, Universitätsprofessor, Elternteil, Freundin), aus dem hervorgeht, warum die Idee unterstützt werden sollte.

Bewerbungsschluss ist Montag, der 25. Mai 2015 (Post-/E-Mail-Eingang). Eine fachkundige Jury wählt am 7. Juli die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das intensive Trainingsprogramm aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die persönlichen Daten werden ausschließlich für das Auswahlverfahren und Dozentinnen und Dozenten verwendet.

Ein Bewerbungsleitfaden (PDF-Datei, 199 KB) steht zur Verfügung sowie ein Online-Formular zum Hochladen der Bewerbung. Ebenso kann die Bewerbung per E-Mail an alexa.kern@DontReadMeb-b-e.de oder per Post verschickt werden.

Kontakt

Projektbüro "Civil Academy"
c/o BBE Geschäftsstelle gGmbH
Michaelkirchstraße 17-18
10179 Berlin
Telefon: +49 (030) 62980 - 116/117

Die Civil Academy kooperiert in der 21. Bewerbungsrunde eng mit Partnern aus dem BBE-Netzwerk. Der Youth Bank e.V. und Young Voice TGD, der Jugendverband der Türkischen Gemeinde in Deutschland, unterstützen die Civil Academy aktiv während des Auswahlverfahrens. Partner dieser Runde ist außerdem freistil, Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt. Die Civil Academy ist ein gemeinsames Programm von BP Europa SE und BBE. Veranstalter und Träger der Civil Academy ist die BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH.

Quelle: BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH

Info-Pool