Flucht und Migration

Mehr Rechte für Flüchtlingsfamilien mit Kindern und minderjährige Flüchtlinge in den Niederlanden

Bild: lagom - Fotolia

Eine neue gesetzliche Regelung erlaubt es zukünftig, dass Familien mit Kindern und Minderjährige, die auf der Flucht sind und in den Niederlanden ankommen, in einer sicheren Unterkunft untergebracht werden. Dort sollen die Familien auch die Möglichkeit haben, für ihre Kinder zu kochen. Dies teilte das Justizministerium des Landes vor kurzem mit.

Die jährlich rund 70 in den Niederlanden ankommenden Flüchtlingsfamilien mit Kindern sowie minderjährige Flüchtlinge waren bisher in Haft genommen wurden, während sie auf ihr Anerkennungsverfahren oder auf ihre Ausweisung gewartet haben. Die bis zu zwei Wochen andauernde Haft war in der Vergangenheit immer wieder von Flüchtlingsorganisationen und Kinderrechtsgruppen kritisiert worden.

Die neuen Regelungen gestatten es, dass die Familien mit ihren Kindern und die Minderjährigen in einer sicheren Umgebung untergebracht werden. Sie haben dort ihren eigenen Wohnbereich, können kochen und die Kinder haben auch Platz und Möglichkeiten zum Spielen. Außerdem trägt das Personal keine Uniform. Staatssekretär Teeven aus dem Justizministerium hofft, dass der Standort in der Gemeinde Zeist (in der Nähe von Utrecht) im 1. Quartal 2015 in Betrieb genommen werden kann.

Quellen: http://www.dutchnews.nl/news/archives/2014/05/refugee_families_with_children.php, http://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/asielbeleid/nieuws/2014/05/28/gezinnen-met-kinderen-niet-langer-in-een-cel.html, gesehen 9.7.14

INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Info-Pool