Flucht und Migration

help and hope Förderpreis 2015 – Organisationen gesucht, die sich für minderjährige Flüchtlinge engagieren

Daumen hoch
Bild: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Die Bewerbungsphase für den help and hope-Förderpreis 2015 läuft: Bis zum 30. Juni können sich gemeinnützige Organisationen, die sich für minderjährige Flüchtlinge in Deutschland einsetzen, um die Auszeichnung ihrer Arbeit bewerben.

Die Stiftung help and hope, die 2015 ihr 10-Jähriges Jubiläum feiert, vergibt den Förderpreis erstmalig deutschlandweit. "Fast täglich ist das Flüchtlingsthema in den Nachrichten. Mit unserer Ausschreibung möchten wir daher ein klares Zeichen setzen. Wir möchten nicht nur soziales Engagement für minderjährige Flüchtlinge in Deutschland auszeichnen. Wir möchten uns auch für ein Umdenken in unserer Gesellschaft und für eine Willkommenskultur aussprechen", erklärt Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope.

Steigende Flüchtlingszahlen

Laut UNO-Flüchtlingshilfe sind derzeit über 50 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Jeder Zweite davon ist unter 18 Jahren. Allein 2014 kamen rund 170.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Anstieg von 60%.

Der help and hope-Förderpreis wird seit 2012 jährlich an gemeinnützige Organisationen vergeben, die sich in besonderem Maße für das Schicksal benachteiligter Kinder und Jugendlicher einsetzen.

Bewerbungsmodalitäten

Für den diesjährigen Förderpreis können sich gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Deutschland bewerben, die sich für minderjährige Flüchtlinge in unserem Land engagieren. Dem Sieger, der durch eine Jury bestehend aus Mitgliedern der Stiftungsgremien sowie externen Experten bestimmt wird, winkt neben viel Lob und Anerkennung eine stattliche Spende in Höhe von 25.000 Euro.

Quelle: help and hope Stiftung

Info-Pool