Flucht und Migration / Europa

EU-Kommission sucht Ideen zur Unterstützung von Flüchtlingen und Migranten

Drei Zahnräder: Fragezeichen, Ausrufezeichen, Glühbirne
Bild: © fotogestoeber - Fotolia.com

Die Europäische Kommission hat einen Wettbewerb zur sozialen Integration in Europa gestartet. Gesucht werden kreative Konzepte zur Nutzung des Potenzials von Flüchtlingen und Migranten, damit diese zum gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben ihres Aufnahmelandes beitragen können.

Unter dem Motto "Integrierte Zukunftsperspektiven" werden drei Preise in Höhe von jeweils 50.000 Euro für die besten Ideen verliehen. Bewerbungsschluss ist der 8. April 2016.
Ziel des Wettbewerbs ist es, die innovativsten Vorschläge bei der Umsetzung in konkrete und nachhaltige Projekte zu unterstützen. Dreißig der aussichtsreichsten Bewerber werden für das Halbfinale ausgewählt und zur Teilnahme an einem Mentoring-Seminar zum Thema soziale Innovation eingeladen, das im Juli in Berlin stattfinden wird und bei dem sie ihre Ideen voranbringen können.

Unter dem Motto „Integrierte Zukunftsperspektiven“ ist der Wettbewerb darauf ausgerichtet, Innovationen für Produkte, Technologien, Dienstleistungen und Modelle zu finden, die die Aufnahme und die Integration von Flüchtlingen und Migranten fördern können, etwa (aber nicht beschränkt auf) Ideen zu:

  •     Bildung und Entwicklung von Fertigkeiten
  •     Beschäftigung und Unternehmergeist
  •     Zugang zu angemessenen Wohnungen und Gesundheitsleistungen
  •     Sicherheit und Menschenrechten
  •     Kohäsion der Gemeinschaft und kultureller Vielfalt

Der Wettbewerb steht Privatpersonen, Gruppen und Organisationen in der gesamten Europäischen Union und in Ländern, die am EU-Programm Horizont 2020 teilnehmen, offen. Bewerbungen, bei denen Flüchtlinge und Migranten federführend sind oder die von diesen mitgestaltet werden, sind besonders willkommen.

Der Wettbewerb zur sozialen Innovation in Europa wurde zum Gedenken an Diogo Vasconcelos ins Leben gerufen. Er wird von der Europäischen Kommission europaweit bereits zum vierten Mal durchgeführt. Das Motto des Wettbewerbs 2016 lautet Integrierte Zukunftsperspektiven. Ziel ist es dabei, Innovationen in Produkte, Technologien, Dienstleistungen und Modelle zu finden, die die Integration von Flüchtlingen und Migranten unterstützen können.

Ausführliche Informationen gibt es auf der Webseite der Europäischen Kommission.

Quelle: Europäischen Kommission vom 26.02.2016.

Info-Pool