Online-Fachtagung

Diskriminierungsschutz und Empowerment in der Arbeit mit jungen Geflüchteten

Ein junger Mann hält ein rotes Fragezeichen in seiner Hand mit ausgestrecktem Arm.
Bild: © nito - fotolia.com

Der Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. veranstaltet vom 9. bis 10. Dezember 2020 die Online-Tagung „Antidiskriminierung matters! Diskriminierungsschutz und Empowerment in der Arbeit mit jungen geflüchteten Menschen“ und möchte damit einen Überblick über Handlungsmöglichkeiten auf der rechtlichen, pädagogischen und zivilgesellschaftlichen Ebene sowie einen Raum des Erfahrungsaustauschs bieten.

Diskriminierung und Rassismus sind fester Bestandteil der Lebensrealität von jungen Menschen mit Fluchterfahrung. Ihre Unterstützung im Umgang mit Diskriminierung und Rassismus muss daher auch Teil unserer Arbeit sein. Wie jedoch diese Aufgabe genau zu bewerkstelligen ist, stellt nicht selten eine Herausforderung dar, nicht zuletzt da hier große Unsicherheiten bestehen.

Wie junge Menschen im Umgang mit Diskriminierung und Rassismus unterstützen und empowern?

Die Online-Tagung des Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. nähert sich dieser Frage aus verschiedenen Perspektiven und verschafft damit einen Überblick über Handlungsmöglichkeiten auf der rechtlichen, pädagogischen und zivilgesellschaftlichen Ebene.

Erfahrungsaustausch, (Best-)Practices und Vernetzung

Neben mehreren Vorträgen sind außerdem verschiedene interaktive Formate vorgesehen, die einen Austausch über Erfahrungen und (Best-)Practices sowie Diskussion und Vernetzung ermöglichen.

Die Veranstaltung findet am 9. und 10. Dezember 2020 jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr statt.

Programm und Anmeldung

Weitere Informationen zur Veranstaltung stehen auf den Seiten des Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. zur Verfügung.

Quelle: Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V.

Info-Pool