Flucht und Migration

Bund der Deutschen Landjugend legt bei Integrationskampagne nach

Bunte Hände halten ein Schild mit dem Text Refugees welcome hoch
Bild: © thomasschwerdt - Fotolia.com

Unter dem Motto "Fremde werden Freunde" hat der Bund der Deutschen Landjugend e.V. (BDL) seine Integrationskampagne der Öffentlichkeit vorgestellt. Damit unterstützt er die Arbeit vor Ort, die Aktionen und das Engagement der Landjugendgruppen und Landesverbände.

Der größte Jugendverband im ländlichen Raum nutzte seinen Parlamentarischen Abend, um mit seiner Integrationskampagne an die Öffentlichkeit zu gehen.

Schließlich sehe sich unsere Gesellschaft der größten Zahl flüchtender Menschen seit dem 2. Weltkrieg gegenüber. Daraus erwachse für alle, insbesondere für wichtige gesellschaftliche Organisationen wie den Bund der Deutschen Landjugend e.V. (BDL) und seine Mitgliedsverbände eine besondere Verantwortung.

„Wir verfügen über stabile ehrenamtliche Strukturen. Viele von uns engagieren sich vor Ort bereits für Geflüchtete, unterstützen die Nachbarschaftshilfe oder bieten jugendlichen Flüchtlingen durch Gruppenaktionen ein Stück Normalität“, so die BDL-Bundesvorsitzende Kathrin Funk, eine der ersten Unterzeichner am Mittwochabend. Für sie und alle Teilnehmer beim Parlamentarischen Abend in Berlin steht fest, dass den Menschen, die zeitlich befristet oder dauerhaft in Deutschland Aufnahme finden, Integration ermöglicht werden muss.

Dazu gehöre das schnelle Erlernen von Sprache, die Integration auf dem Arbeitsmarkt, das Verständnis der Rechts- und Werteordnung. Dafür brauche es aber auch ein offenes, tolerantes und friedliches Miteinander im Alltag sowie die Öffnung von Angeboten und die Ansprache und Integration des Einzelnen, der vor Unfreiheit und existentieller Not geflohen ist.

„Anpacken und Mitschnacken nennt man das in meiner Heimat. Damit ist nichts anderes gemeint, als andere anzusprechen und ihnen den Weg zu uns - zu unseren Veranstaltungen und Aktionen - zu erleichtern“, so die BDL-Bundesvorsitzende: „Das gilt auch für diejenigen, die neu zu uns kommen.“

Weiterführende Informationen: http://bdl.landjugend.info

Quelle: Bund der Deutschen Landjugend e.V. (BDL) vom 16.03.2015.

Info-Pool