Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Freiwilliges Engagement

Vier deutsche Initiativen erhalten Bürgerpreis des Europäischen Parlaments

Hände formen einen Stern
Bild: © Péter Mács - Fotolia.com

Insgesamt 50 Initiativen und Einzelpersonen wurden vom Europäischen Parlament mit dem diesjährigen Europäischen Bürgerpreis ausgezeichnet. Darunter sind auch vier deutsche Projekte, die sich in besonderer Weise für europäische Zusammenarbeit, Solidarität und Toleranz engagieren.

Eine Jury des Europäischen Parlaments wählte europaweit insgesamt 50 Projekte, Initiativen und Einzelpersonen aus, die sich in besonderer Weise für europäische Zusammenarbeit, Solidarität und Toleranz innerhalb der Europäischen Union und darüber hinaus engagieren. Der Verein Bürger Europas, Herta Hoffmann, die Junge Aktion der Ackermann-Gemeinde und die Initiative Pulse of Europe erhalten 2017 in Deutschland den Europäischen Bürgerpreis.

Engagement für Verständnis und Integration in der EU

Alle Preisträgerinnen und Preisträger wurden jeweils von Europaabgeordneten nominiert. Die vier Bürgerpreis-Träger aus Deutschland (ausführliche Projektbeschreibungen siehe unten) werden am 18. September 2017 zu einer nationalen Preisverleihung ins Europäische Haus nach Berlin eingeladen. Die Gewinner aus allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union treffen sich außerdem am 11./12. Oktober 2017 zu einer gemeinsamen Feier im Europäischen Parlament in Brüssel.

Das Europäische Parlament verleiht seit 2008 jedes Jahr den Europäischen Bürgerpreis in Form einer Bürgerpreis-Medaille. Mit dem Europäischen Bürgerpreis des Europäischen Parlaments soll außergewöhnliches Engagement von Bürgerinnen und Bürgern oder auch Organisationen und Vereine geehrt werden, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern.

Vier Preisträger/-innen aus Deutschland

Der Verein Bürger Europas steht seit mehr als 15 Jahren – in Deutschland und europaweit – im aktiven Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Europa. Mit ihrem aktuellen Europaquiz "Wer wird Europameister?" wurde ein innovatives, unterhaltsames und bürgernahes Format entwickelt, um den europapolitischen Dialog mit allen Generationen zu führen.

Herta Hoffmann, ehemalige Lehrerin für Deutsch und Geschichte am Max-Planck-Gymnasium in Delmenhorst, engagierte sich über Jahrzehnte im Bereich der Europabildung. Als Europakoordinatorin initiierte sie zahlreiche Projekte im Rahmen der EU-Bildungsprogramme SOKRATES und Erasmus+ und organisierte Schülerbegegnungen mit europäischen Schulen in Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, der Türkei und Ungarn.

Die Junge Aktion, der Jugendverband der Ackermann-Gemeinde, engagiert sich mit viel ehrenamtlichem Einsatz und Kreativität für Frieden und Versöhnung und eine gute Nachbarschaft zwischen Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und anderen östlichen EU-Mitgliedstaaten. Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Aktionen begeistert die Junge Aktion der Ackermann-Gemeinde junge Menschen für Europa und macht Europa für den Einzelnen erfahrbar.

Pulse of Europe ist eine 2016 gegründete überparteiliche, überkonfessionelle und unabhängige Bürgerinitiative. In mittlerweile zahlreichen europäischen Städten kommen sonntags tausende Menschen zu öffentlichen proeuropäischen Kundgebungen zusammen. Sie demonstrieren für die europäische Idee und ein friedliches, gerechtes und geeintes Europa. Mit Pulse of Europe leisten die Initiatoren einen wichtigen Beitrag für ein vereintes und demokratisches Europa.

Weitere Informationen zum Europäischen Bürgerpreis finden sich auf der Webseite des Europäischen Parlaments.

Quelle: Europäisches Parlament vom 04.07.2017

Info-Pool