Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendarbeit

„Sharing Heritage – Sharing Values": Europäischer Kulturerbegipfel in Berlin

Logo des Europäischen Kulturerbejahrs 2018
Bild: © Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am 21. Juni auf der Berliner Museumsinsel den European Cultural Heritage Summit eröffnet. Mit über 60 Veranstaltungen zählt das Gipfeltreffen zu den größten Ereignissen im Europäischen Kulturerbejahr 2018.

Unter dem Motto „Sharing Heritage – Sharing Values" treffen sich rund 500 Teilnehmer aus der gesamten Europäischen Union zum Austausch in Berlin.

Kulturerbejahr als Anstoß zur Verständigung über Wurzeln und Werte

Mit Blick auf das Europäische Kulturerbejahr 2018 erklärte Monika Grütters: „Wir wollen dieses Kulturerbejahr als Bürgerfest der Verständigung über unsere europäischen Wurzeln und Werte feiern, gerade jetzt und gerade hier: In Zeiten, die uns auf diesem Kontinent – einem, wenn nicht sogar dem Sehnsuchtsort für Millionen Menschen auf der Welt – vermeintlich nur noch die Wahl zwischen Offenheit und Abschottung lassen und nationalistische Fliehkräfte das Fundament unserer gemeinsamen europäischen Wertegemeinschaft infrage stellen, brauchen wir mehr denn je die Kultur als Brücke und verbindendes Element für den Zusammenhalt unserer Schicksalsgemeinschaft.“

Die Kulturstaatsministerin betonte: „Dieser Zusammenschluss von Einzelstaaten zu einer Gemeinschaft mit einem übernationalen Gesamtinteresse ist es, das Europa in den vergangenen Jahrzehnten als Ganzes stark und erfolgreich gemacht hat. Die bitteren Erfahrungen aus zwei Weltkriegen, das Leid und die Zerstörung, haben in uns Europäerinnen und Europäern die Fähigkeit reifen lassen, das Gemeinsame über das Trennende zu stellen, um historische Feindschaften zu überwinden.“

Der „European Cultural Heritage Summit“ findet vom 18.-24. Juni an verschiedenen Orten in Berlin statt.

Am Freitag, den 22. Juni werden unter anderem Hermann Parzinger, Leiter der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) und die brandenburgische Kulturministerin Martina Münch auf einer Pressekonferenz den sogenannten Berliner Appell als Beitrag zur „Neuen europäischen Agenda für Kultur“ sowie dem „Aktionsplan für Kulturerbe“ der Europäischen Union erläutern. EU-Kommissar Tibor Navracsics wird anschließend das EU-Programm „Creative Europe“ vorstellen. Darüber hinaus werden vorab die sieben Grand Prix Gewinner des EU-Kulturerbepreises, dem Europa Nostra Award, bekannt gegeben.

Hintergrundinformationen

Gastgeber des europäischen Kulturerbegipfels sind die SPK, das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) sowie Europa Nostra mit Unterstützung durch die Europäische Kommission, durch die Kulturstaatsministerin sowie die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Kulturstaatsministerin Grütters fördert im Europäischen Kulturerbejahr 2018 neben dem Summit rund 40 Projekte von herausragender Bedeutung für die Bundesrepublik Deutschland mit über sieben Millionen Euro, darunter auch das  Sharing Heritage Love Tree Ensemble. Das European Union Youth Orchester unterstützt sie jährlich mit 20.000 Euro aus dem Kulturetat.

Weitere Informationen unter www.sharing-heritage.de

Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung vom 21.06.2018

Info-Pool