Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa

Schutz der Menschenrechte in Krisenzeiten – OSZE-Tagung in Wien

gemalte Hände auf Wand
Bild: IconWeb - Fotolia.com

Die Parlamentarische Versammlung der OSZE tagt am 23. und 24. Februar 2017 in Wien. Im Mittelpunkt stehen die Themen Sicherheit, Nachhaltigkeit sowie der Schutz der Menschenrechte in Zeiten von wachsendem Populismus.

"Der Schutz der Menschenrechte in Krisenzeiten" ist das Thema der Generaldebatte der 16. Wintertagung der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE PV), die am 23. und 24. Februar 2017 in Wien stattfindet.

Transnationale Sicherheit und Nachhaltigkeit 

In den drei Ausschüssen werden die Themen "Transnationale Sicherheit im OSZE Raum: Dem Terrorismus entgegentreten", "Nachhaltige Ressourcenbewirtschaftung, Sicherstellung der Wasserversorgung und Bekämpfung des Klimawandels" sowie das Thema "Der Schutz der Menschenrechte in Zeiten von wachsendem Populismus" behandelt.

Menschenrechte bei wachsendem Populismus

Für den Deutschen Bundestag wird eine Delegation unter der Leitung von Abgeordneten Doris Barnett (SPD) an der Tagung teilnehmen.

Weitere Delegationsmitglieder sind: Dr. Christoph Bergner (CDU/CSU), Florian Hahn (CDU/CSU), Alois Karl (CDU/CSU), Jürgen Klimke (CDU/CSU, stellvertretender Leiter der Delegation), Elvira Drobinski-Weiß (SPD), Birgit Kömpel (SPD), Franz Thönnes (SPD) und Inge Höger (DIE LINKE.).

Weitere Informationen zur Tagesordnung und zu den Teilnehmern der 16. Wintertagung der OSZE PV stehen unter  www.oscepa.org abgerufen werden.

Quelle: Deutscher Bundestag vom 21.02.2017

Info-Pool