Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendarbeit

Projekt MINT-Vorlesepaten wird nach Polen ausgeweitet

Frau liest drei Kindern vor
Bild: © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Das Projekt MINT-Vorlesepaten der Deutschen Telekom Stiftung zielt auf die Förderung der Sprach- und Lesekompetenz im Grundschulalter durch die Beschäftigung mit mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen ab. Im Rahmen einer Kooperation mit der polnischen Information Society Development Foundation wird das Projekt nun auch in Polen angeboten.

Die Deutsche Telekom Stiftung weitet ihr internationales Engagement erneut aus und arbeitet ab sofort mit der polnischen Information Society Development Foundation (Fundacja Rozwoju Spoleczenstwa Informacyjnego) zusammen. Gemeinsam schaffen die beiden Stiftungen ein niedrigschwelliges Angebot, um Kinder in Polen über das Vorlesen für mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Themen zu begeistern.

Sprach- und Lesekompetenzförderung

Grundlage der Kooperation ist das Projekt „MINT-Vorlesepaten“, das in Deutschland bereits seit 2015 sehr erfolgreich läuft. Das Projekt basiert auf wissenschaftlichen Studien, die zeigen, dass sich gerade im Grundschulalter durch die Beschäftigung mit mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen die Sprach- und Lesekompetenz fördern lässt. Das Forschen führt zu einem großen Interesse an sprachlichen und kommunikativen Mitteln, denn die Kinder wollen untersuchte Phänomene benennen, beschreiben, Vermutungen ausdrücken.

„MINT-Vorlese-Clubs“ in Bibliotheken

Die konkrete Umsetzung des Vorhabens unter dem Titel „Para - buch! Książka w ruch!“ in Polen liegt bei der Information Society Development Foundation. Trainer der Stiftung werden rund 100 Bibliothekare und 100 Ehrenamtler darin schulen, wie sich das Vorlesen altersgerechter Kinderbücher mit MINT-Bezug um spannende Anschlussaktionen ergänzen lässt. Anschließend führen die Bibliothekare und die Ehrenamtler im Tandem zweimal pro Monat MINT-Vorleseaktionen für Kinder zwischen drei und zehn Jahren in „MINT-Vorlese-Clubs“ in ihren Bibliotheken durch. Hierfür erhalten sie von der Information Society Development Foundation entwickelte Medien- und Aktionstipps sowie Materialien. Als Freiwillige sollen vor allem Menschen mit einem naturwissenschaftlich-technischen Hintergrund gewonnen werden, z.B. Ingenieure oder Handwerker, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen über MINT-Vorleseaktionen an Kinder weitergeben. Das Vorhaben wird zunächst in fünf von insgesamt 16 Regionen Polens umgesetzt.

Weitere Informationen

Das Kooperationsprojekt läuft bis August 2020. Die Erkenntnisse nutzen beide Stiftungen für die Weiterentwicklung der Projektaktivitäten. Mehr Informationen zum Projekt finden sich auf der Webseite der Telekom Stiftung und der unter und auf www.biblioteki.org.

Quelle: Deutsche Telekom Stiftung vom 01.02.2019