Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Jugendsozialarbeit

PRAXIS: Bildungsträger für Projekte in Frankreich gesucht

Die Mobilität junger Arbeitssuchender mit erhöhtem Förderbedarf auszubauen und ihre Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu erleichtern - das sind die Ziele des vom DFJW koordinierten und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanzierten Programms PRAXIS.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) verfolgt mit diesem Programm das Ziel, Arbeitssuchenden, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten jungen Menschen durch die Teilnahme an einer berufsorientierten Qualifizierungsmaßnahme verbesserte Vermittlungschancen auf dem deutschen und europäischen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Dank der Unterstützung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und der Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnereinrichtungen der beruflichen Bildung und Eingliederung absolvieren die jungen Menschen neben der nationalen Qualifizierungsmaßnahme einen Intensivsprachkurs sowie ein Betriebspraktikum in Frankreich.

Die transnationale Qualifizierungsmaßnahme, die berufliche Bildung mit fremdsprachlichem und interkulturellem Lernen verbindet, ermöglicht den Erwerb zusätzlicher beruflicher, sozialer und sprachlicher Kompetenzen sowie die Bereitschaft zur beruflichen Mobilität und erleichtert somit den Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des DFJW unter unten genanntem Hyperlink.

Quelle: DFJW, DFJW-Newsletter Nr. 86 vom 11.02.2011

http://www.dfjw.org/praxis-esf?L=165725&K=IJT50413IJL45152II12804879IS1

Herausgeber: Deutsch-Französisches Jugendwerk/Office franco-allemand pour la jeunesse - Deutsches Büro

Info-Pool