Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Ganztagsbildung

Neues Toolkit: Jugendlichen das kulturelle Erbe Europas näher bringen

Schüler im Unterricht
Bild: © Christian Schwier - fotolia.com

Was ist Kulturerbe und warum ist es wichtig, es zu pflegen und zu erhalten? Zum Weltlehrertag hat die EU-Kommission ein Toolkit mit spannenden Aktivitäten vorgestellt, mit dem Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren das Thema „kulturelles Erbe“ im Klassenzimmer und außerhalb erforschen und diskutieren können. Das Toolkit ist im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 entstanden.

Zum UNESCO-Weltlehrertag am 5. Oktober 2018 stellte Bildungskommissar Tibor Navracsics ein Toolkit (PDF 4,6 MB) für Lehrer/-innen in allen 24 Amtssprachen der EU vor. Das Toolkit ist Teil des Europäischen Jahres des Kulturerbes 2018 und soll es Kindern und Jugendlichen ermöglichen, den Wert des gemeinsamen europäischen Erbes zu entdecken und zu erforschen – sei es Literatur, Kunst, Denkmäler, Handwerk und Traditionen. Tibor Navracsics sagte: „Unser Motto für das Europäische Jahr lautet: „Kulturerbe – wo die Vergangenheit auf die Zukunft trifft“ – wie könnte man dies besser unterstützen, als Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, ihr kulturelles Erbe kennenzulernen und zu schätzen? Ich freue mich, dass wir heute, am Weltlehrertag, unseren Lehrern die Mittel dazu an die Hand geben.“

Die Lernressource zum Kulturerbe richtet sich an Schüler zwischen 10 und 15 Jahren und soll Lehrern aller Fächer und Disziplinen helfen, über das Thema „kulturelles Erbe“ im Klassenzimmer und außerhalb zu diskutieren. Die spielerischen und spannenden Aktivitäten sind eine Einladung, über die folgenden Fragen nachzudenken: Was ist Kulturerbe und warum ist es wichtig, es zu pflegen und zu erhalten? Warum wird das kulturelle Erbe über die nationalen Grenzen hinaus geteilt?

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland vom 05.10.2018

Info-Pool