Kinder- und Jugendarbeit / Europa

Lettisches Kinder- und Jugendzentrum sucht deutschen Partner für COMENIUS-Projekt

Das Kinder- und Jugendzentrum des Bezirks Talsi (Lettland) hat vor, sich gemeinsam mit der Grundschule Talsi und dem Bildungsressort Talsi beim EU-Programm Lebenslanges Lernen COMENIUS für ein Projekt im Rahmen der Comenius Regio-Partnerschaft zu bewerben. Sie planen, ein Projekt durchzuführen mit dem Thema „KREATIVITÄT ALS WIRKUNGSVOLLES INSTRUMENT ZUR FÄRDERUNG VON AUFFASSUNGSGABE UND KOMPETENZEN: „EIN FENSTER ÄFFNEN‚Äò“. Die Nationalagentur muss den Projektantrag bis zum 21. Februar 2011 erhalten haben. Das Kinder- und Jugendzentrum ist nun auf der Suche nach Partnern in Deutschland, vorzugsweise in Bayern, die daran interessiert sind, sich an dem Projekt zu beteiligen

Zu einer Comenius Regio-Partnerschaft gehören immer zwei Partnerregionen, und in jeder Partnerregion ist die zuständige Behörde, d.h. das regionale Bildungsressort aufgefordert, mindestens eine Schule sowie eine weitere Organisation zur Mitwirkung zu animieren.

 

Über das Projekt

ALLGEMEINE ZIELSETZUNG

Förderung der Intelligenz und der Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen durch das Einbeziehen kreativer Elemente aus Musik und Kunst in den Lernprozess

EINZELZIELE

1. Multiplikation der Aspekte der multikulturellen Erfahrung im Bereich der Förderung von Intelligenz und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen durch die Verwendung von sofort einsetzbaren „out-of-the-box“-Methoden

2. Qualitätssteigerung der Bildungsangebote und Methodenvielfalt im Unterrichtsprozess

3. Bekanntmachen von good practice-Beispielen im Bereich der Anwendung kreativer Elemente beim Lernprozess aus den am Projekt beteiligten Ländern

AUFGABEN

1. Studienaufenthalte bei den Projektpartnern organisieren

2. Good practice-Beispiele im Bereich der Anwendung kreativer Elemente im Lernprozess in jedem Partnerland kennenlernen

3. die Voraussetzungen schaffen für die Anwendung kreativer Elemente aus den Bereichen Musik und Kunst im Lernprozess der Bildungseinrichtungen

4. die Entwicklung von Intelligenz und Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen fördern

5. Seminare sowie eine Konferenz organisieren zum Thema der Anwendung kreativer Elemente im Lernprozess und deren Einfluss auf die Entwicklung von Intelligenz und Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen

6. methodische Materialien erstellen, in denen die good practice-Beispiele der Projektpartner zusammengetragen werden

DIE WICHTIGSTEN AKTIVITÄTEN INNERHALB DES PROJEKTES

1. gemeinsame Unterrichts-Lerneinheiten, Hospitation im Unterricht

2. Konferenz “Ein Fenster öffnen‚Äù

3. eine Broschüre, eine CD und ein Video erstellen und veröffentlichen, in denen die good practice-Beispiele gesammelt sind

 

Weitere allgemeine Informationen über Comenius findet man hier:

http://ec.europa.eu/education/comenius/doc1002_en.htm

 

Arbeitssprache ist Englisch.

 

An einer Zusammenarbeit interessierte Regionen oder Organisationen können sich direkt in Verbindung setzen mit:

 

Līva Tauverka - Štauere

Project coordinator

Talsi district children and youth centre

Tel.: +371 63291805

Mobil-Tel.: +371 26158424

E-Mail: tauverka@DontReadMegmail.com

Da der Bewerbungsschluss bereits am 21. Februar ist, wird um Rückmeldungen potenzieller Partner bis spätestens 27. Januar 2011 gebeten.

 

http://ec.europa.eu/education/lifelong-learning-programme/doc84_en.htm

Info-Pool