Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendpolitik

Konferenz zur EU-Jugendpolitik endet mit konkreten Vorschlägen

Rund 250 Jugendliche aus ganz Europa diskutierten in Stockholm mit Vertreter(inne)n von Jugendministerien der EU-Mitgliedsstaaten, EFTA-Länder und von Anwärterstaaten der EU sowie der EU-Institutionen über den künftigen Rahmen der EU-Jugendpolitik in den Jahren 2010 bis 2013.

Erstmals wurde dabei ein neues Konferenzformat erprobt: Jugendliche und Entscheidungsträger arbeiteten in eng verknüpften Einzeltreffen (Jugendtreffen, Treffen der Generaldirektoren, gemeinsamer Workshop) an konkreten Vorschlägen für die europäische Jugendpolitik der kommenden Jahre. 

Die einhellige Meinung am Ende der Tagung: Die neue EU-Jugendpolitik ist auf einem guten Weg, die Ergebnisse der Konferenz liefern wichtige Impulse für die geplante Verabschiedung der neuen europäischen Jugendpolitik im November 2009. 

Die zentralen Ergebnisse können Sie unter http://www.se2009.eu/polopoly_fs/1.14974!menu/standard/file/Outcome%20from%20workshop.pdf einsehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der schwedischen EU-Ratspräsidentschaft unter http://www.se2009.eu/en/meetings_news/2009/9/12/conference_on_the_future_eu_cooperation_in_the_youth_field.

Quelle: IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Info-Pool