Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Bildungspolitik

Kommission ernennt Jan Truszczyński zum Generaldirektor für Bildung und Kultur

Die Europäische Kommission hat Jan Truszczyński zum neuen Generaldirektor der GD „Bildung und Kultur“ berufen. Er wird die Generaldirektion leiten, für die 650 MitarbeiterInnen tätig sind. Erstmals wird damit ein Staatsangehöriger eines der seit 2004 der EU beigetretenen Mitgliedstaaten (EU-12) zum Generaldirektor ernannt.

Die Europäische Kommission hat Jan Truszczyński zum neuen Generaldirektor der GD „Bildung und Kultur“ berufen. Er wird die Generaldirektion leiten, für die 650 MitarbeiterInnen tätig sind. Erstmals wird damit ein Staatsangehöriger eines der seit 2004 der EU beigetretenen Mitgliedstaaten (EU-12) zum Generaldirektor ernannt. Truszczyński wird die Tätigkeiten der Generaldirektion leiten, die für die Bereiche allgemeine und berufliche Bildung, Kultur, Jugend, Zivilgesellschaft, Mehrsprachigkeit und Sport zuständig ist. Das diesjährige Budget der Generaldirektion beläuft sich auf 1,406 Mrd. EUR.

Der aus Polen stammende Truszczyński (59) ist derzeit stellvertretender Generaldirektor der GD „Bildung und Kultur“. Er ist seit Januar 2007 Mitarbeiter der Europäischen Kommission, als er zum stellvertretenden Generaldirektor der GD „Erweiterung“ ernannt wurde und für die Bereiche Erweiterungsstrategie und Kommunikation zuständig war. Von 2001 bis 2005 war er erster Unterstaatssekretär und anschließend Staatssekretär im polnischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten. In dieser Funktion war er als polnischer Chefunterhändler für die Verhandlungen über den EU-Beitritt Polens verantwortlich. Zuvor war Jan Truszczyński von 1996 bis 2001 als Botschafter Polens bei der EU in Brüssel tätig. Er wird sein Amt voraussichtlich am 1. Mai 2010 antreten.

Quelle: Presseinformation der EU-Kommission

Info-Pool