Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Soziales Unternehmertum

Klaipėda lädt junge Menschen zum Innovationstreffen ein

Sechs junge Erwachsene sitzen und stehen um eine Sitzgruppe mit Arbeitsmaterialien (Laptop, Stifte, Papier) und besprechen eine Gruppenarbeit.
Bild: Free-Photos – pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Steigende Arbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung werden zu immer bedeutenderen Problemen in der heutigen Zeit. Deshalb lädt die europäische Jugendhauptstadt 2021 Klaipėda junge Menschen aus der ganzen Welt dazu ein, ihre innovativsten Lösungen für die Entwicklung des sozialen Unternehmertums und die Reduzierung der sozialen Ausgrenzung vorzustellen.

Die Online-Veranstaltung „Internationaler Wettbewerb für soziales Unternehmertum“, die am 22. und 23. April stattfindet, lädt alle jungen, ideenreichen Menschen und ihre Teams ein, ihre Geschäftsidee zu einem echten Produkt zu entwickeln. Begleitet wird die Veranstaltung im Rahmen des Jugendhauptstadtprogramms von den Initiatoren: das internationale Programm für soziale Innovation und Geschäftsentwicklung „ChangeMakersON“ und die Litauische Wirtschaftshochule stellen den jungen Menschen Projektmentoren zur Seite, mit denen sie ihre sozialen Geschäftsideen teilen und entwickeln können.

Während der internationalen Veranstaltung haben die Teilnehmer, einzeln oder in Viererteams, die Möglichkeit, an Seminaren und Workshops teilzunehmen, sich mit Social-Business-Trends vertraut zu machen und die besten Social-Business-Praxisberichte aus Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Russland zu hören.

„Aus meiner langjährigen Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen dieser Art habe ich das Gefühl, dass wir heute am offensten für junge Menschen sein sollten, weil sie zuerst an kreative, innovative Ideen mit sozialer Mission denken und erst dann an Geschäft und Geld. Heute denken junge Menschen in erster Linie darüber nach, wie sie ein glücklicheres Leben für sich und andere schaffen können, wie sie den Schwächeren helfen können. Deshalb wollen wir unsere ganze Erfahrung und unser Wissen in diese Veranstaltung einbringen, damit sie sich sicher fühlen können, ihre Ideen zu testen und zu entwickeln“, sagte Simona Šimulytė, die Organisatorin der Veranstaltung und Gründerin von „ChangeMakersON“.

Samanta Štraupaitė, die Koordinatorin der Leadership-Plattform zur Europäischen Jugendhauptstadt 2021, erklärt, diese Veranstaltung stärke die regionale, nationale und internationale Zusammenarbeit, fördere Solidarität und trage dazu bei, Möglichkeiten für die Gründung und das Wachstum von nachhaltigen Sozialunternehmen zu schaffen. „Wir hoffen, dass am Ende des Wettbewerbs echte, neue Social-Business-Ideen geboren werden, die junge Menschen zusammen mit der Hilfe von Mentoren weiter entwickeln können“, fügte Štraupaitė hinzu.

Während der Veranstaltung werden die Teilnehmer auch an Incentive-Wettbewerben teilnehmen, können #ChooseKlaipeda-Preise gewinnen, Auftritte berühmter Künstler aus Litauen und ein Kulturprogramm genießen. Die Anzahl der Teilnehmer ist unbegrenzt, da die Veranstaltung digital stattfindet. Die Teams können mit ihrer eigenen Idee teilnehmen oder aus einer von den Organisatoren angebotenen Liste wählen, die eine Woche vor der Veranstaltung veröffentlicht wird. Teilnehmer aus Brasilien, Lettland, der Ukraine, der Türkei, Estland und Litauen haben sich bereits angemeldet und warten auf die Veranstaltung.

Anmeldungen sind über ein Onlineformular möglich bis 14. April 2021.

Quelle: Stadt Klaipėda vom 07.04.2021

Mehr zum Thema

Info-Pool