Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Kinderrechte

Kampagne CanWeBelieveinYou nimmt Fahrt auf

Ein Junge schaut ernst und nachdenklich aus einem Zugfenster, auf dem REgentropfen zu sehen sind
Bild: FreePhotos - pixabay.com

„Can we believe in you? – Können wir Euch trauen?“ lautet eine Kampagne von Eurochild zur Europäischen Kindergarantie. Neben der englischen Erstversion des Kampagnenvideos sind jetzt drei weitere Versionen veröffentlicht worden: in Bulgarien, Finnland und Spanien.

Mit der Einführung von Eurochilds „Can We Believe in You“-Kampagne sind ermutigende Diskussionen über Kinderrechte auf lokaler und nationaler Ebene entstanden. Nationale Regierungen und zivilgesellschaftliche Akteure beginnen, sich mit der Initiative zur Europäischen Kindergarantie auseinanderzusetzen, um Kinderarmut in ihren jeweiligen Ländern zu bekämpfen.

Nach der Veröffentlichung des ersten Videos in europäischen Medien (darunter Euronews und Euractiv) im April sind drei weitere Videos veröffentlicht worden, die nun die Situation von Kindern in Finnland, Spanien und Bulgarien in den Blick nehmen. In diesen Videos kommen die Sichtweisen der Kinder auf die Herausforderungen zum Ausdruck, mit denen sie konfrontiert sind, darunter Armut, Gewalt und Diskriminierung – Probleme, die sich durch die Pandemie noch verschlimmert haben.

Spanien: Aus der Perspektive eines gefährdeten Kindes

Jedes dritte Kind in Spanien lebt in Armut oder ist von Armut bedroht. Das spanische Video versetzt den Zuschauer in die Lage eines solchen gefährdeten Kindes. Das Video wurde in Spanien durch die Plataforma de Infancia, ein führendes Netzwerk von Kinderrechtsorganisationen, anlässlich des Europäischen Sozialgipfels in Porto, Portugal, vorgestellt. Die Videokampagne erhielt Aufmerksamkeit in der spanischen Presse und große Beachtung auf Twitter.

Finnland: „Die Mächtigen müssen uns zuhören!“

In Finnland lancierte die Central Union for Child Welfare das Video rechtzeitig zu den Kommunalwahlen, um sicherzustellen, dass die Rechte der Kinder ein politisches Anliegen bleiben.

Bulgarien: Kinder an die erste Stelle setzen!

Die bulgarische Kinderrechtsorganisation National Network for Children hat ihre Version des Videos veröffentlicht, in dem Kinder fragen: „Wie können wir unser volles Potenzial ausschöpfen, wenn der Onlinezugang zur Schule ein täglicher Kampf ist? Wie können wir Missbrauch anprangern, wenn wir ohne Stimme dastehen... Ihr müsst aufhören zu streiten und anfangen zuzuhören. Stellen Sie uns an die erste Stelle.“

Die Videos ermutigen Politiker und Entscheidungsträger, die Rechte und das Wohlergehen von Kindern in den Vordergrund zu stellen und die neue europäische Kindergarantie-Initiative zu nutzen, um das Leben von Kindern zu verändern.

Videos zu #CanWeBelieveInYou

Quelle: Eurochild vom 26.05.2021

Mehr zum Thema

Info-Pool