Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa

Große Beteiligung an Bürgerbefragung zur Zukunft Europas - Beteiligung noch möglich

Rotstift hakt Felder auf Blatt ab
Bild: © Maksym Yemelyanov - Fotolia.com

Über 5000 Europäer haben bereits an der bislang größten Online-Befragung in der Geschichte der EU teilgenommen.

Bis zum 9. September können sich die EU-Bürger zur Zukunft der EU und zu ihren Rechten als Unionsbürger äußern. Vizepräsidentin Viviane Reding, EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, sagte: "Die anhaltende Krise hat den Anstoß zu einer dringend erforderlichen öffentlichen Debatte über die Zukunft Europas gegeben. Damit die Wirtschafts- und Währungsunion wirklich unumkehrbar wird und wieder das Vertrauen der Bürger gewinnt, ist es wichtig, den Bürgern und Unternehmen eine Perspektive zu eröffnen, wie Europa im Jahr 2020 aussehen wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir zur Bewältigung der Krise mehr Europa brauchen, nicht weniger. Und dies erfordert die Mitwirkung der EU-Bürgerinnen und -Bürger. Beim Thema Europa geht es schließlich um ihre Rechte, ihre Bedenken und ihre Zukunft. Auf unserem Weg zu einem stärkeren, besser integrierten Europa sollten uns daher die Bürger die Richtung weisen.”

Die große Herausforderung, vor denen Europa durch die Finanz- und Staatsschuldenkrise steht, wird zunehmend zu einer Debatte über die nahe und die langfristige Zukunft Europas. Die Europäische Kommission möchte die Konsultation nutzen, um die Bürger bei der Gestaltung der Union von morgen stärker einzubeziehen und mehr über ihre Vorstellungen von der Zukunft Europas zu erfahren.  Nur drei Monate nach der Auftaktsitzung am 9. Mai haben mehr als 5 000 Bürger aus allen Mitgliedstaaten den Online-Fragebogen beantwortet.

Der kurze Fragebogen lässt sich einfach online ausfüllen und nimmt lediglich zehn Minuten Zeit in Anspruch. Bis zum 9. September können alle Europäer ihre Meinung zu Fragen wie "Wie sollte sich die Europäische Union in naher Zukunft entwickeln?" und "In welcher Europäischen Union würden Sie im Jahr 2020 gerne leben?" äußern.

Zur Konsultation gelangen Sie hier.

Quelle: PM der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland vom 17.08.2012

Info-Pool