Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendarbeit

Europäische Tage des Kulturerbes 2019 zum Thema Kunst und Unterhaltung

Eine junge Frau betrachtet in einem Museum eine Installation mit vielen bunten Lichtern und technischen Gegenständen
Bild: Richard Hirajeta - unsplash.com

Über 70.000 Veranstaltungen finden in diesem Jahr wieder europaweit im Rahmen der Europäischen Tage des Kulturerbes statt. Diesmal stehen „Kunst und Unterhaltung“ im Mittelpunkt der Festivals, Ausstellungen, Workshops, Konferenzen und Aufführungen. Ziel ist es, das materielle und immaterielle Kulturerbe bekannter zu machen und das Gefühl der Zugehörigkeit und der Verantwortung dafür stärken.

Die Europäischen Tage des Kulturerbes werden seit 1999 gemeinsam vom Europarat und der Europäischen Kommission organisiert und sind das Kulturereignis mit den höchsten Besucherzahlen in Europa. Sowohl die Bevölkerung als auch die Besucherinnen und Besucher Europas beteiligen sich an den Veranstaltungen. Der paneuropäische Charakter der Initiative trägt dazu bei, die Menschen einander näher zu bringen und die europäische Dimension des Kulturerbes in den 50 Unterzeichnerstaaten des Europäischen Kulturabkommens hervorzuheben. Über 70.000 Veranstaltungen werden jedes Jahr organisiert, um den Wert dieses gemeinsamen Erbes und die Notwendigkeit seiner Bewahrung für heutige und künftige Generationen bewusster zu machen. Um einige unserer ältesten Traditionen zu feiern, liegt das Augenmerk der diesjährigen Tage des Kulturerbes (#EHDs) auf dem reichen Erbe Europas im Bereich von „Kunst und Unterhaltung“.

Von August bis Oktober finden in den teilnehmenden Ländern im Rahmen eines umfassenden und abwechslungsreichen Programms unter anderem Feste und Festivals, Ausstellungen, Workshops für Kunsthandwerk, Konferenzen und Besichtigungen statt. Von Straßenaufführungen bis zu Konzertsälen, von traditionsreichen Theatern und Museen bis zu Kinovorführungen und Sozialen Medien: Das Unterhaltungserbe Europas wird auf lokalen, nationalen und europäischen Bühnen zur Schau gestellt.

Mithilfe der Europäischen Tage des Kulturerbes soll das materielle und immaterielle Erbe, das dazu beigetragen hat, die Kultur der Völker im Laufe der Geschichte zu formen, bekannter werden, damit die Vergangenheit verständlicher ist und die Zukunft bessert gestaltet werden kann. Das Kulturerbe betrifft Objekte und Orte sowie die Bedeutung und Verwendung, die ihnen die Menschen zuschreiben, und den Wert, den sie darstellen. Die Europäischen Tage des Kulturerbes entwickeln und stärken ein Gefühl der Zugehörigkeit und der Verantwortung für das Erbe und unterstreichen dabei die Wichtigkeit der Menschenrechte und der Demokratie.

Alle Informationen sowie eine Landkarte mit den Veranstaltungen finden sich auf der Webseite www.europeanheritagedays.com.

Quelle: Europarat vom 09.08.2019