Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendpolitik

Europäische Partner diskutieren Umsetzung der Europäischen Jugendziele

Die Teilnehmenden an dem Treffen halten zwei Posten mit den Youth Goals und einer Europafahne in der Hand.
Bild: © BJV Die fünf Jugendringe bei ihrem Treffen zur Umsetzung der EU-Jugendziele.

In Wien trafen sich die Jugendringe aus Zypern, Kroatien, Portugal, Österreich und Deutschland und sprachen über die Stärkung und Umsetzung der Europäischen Jugendziele. Die Europäischen Jugendziele wurden in den letzten Jahren von 50.000 jungen Menschen innerhalb der EU erarbeitet. Die strategische Zusammenarbeit der fünf Jugendringe wurde bereits im April 2019 begonnen.

Bei ihrem Treffen in Wien haben die Jugendringe gemeinsam an der Stärkung der Europäischen Jugendziele und ihrer regionalen Umsetzung gearbeitet. Dabei ging es unter anderem um einen wissenschaftlichen Rahmen, mit dem die Umsetzung der Europäischen Jugendziele geprüft und evaluiert werden kann. Es wird untersucht, wie eine erfolgreiche Umsetzung der Europäischen Jugendziele in der EU gelingt. Den Jugendringen ist wichtig, voneinander zu lernen und sich gegenseitig Tipps und Hinweise zu geben, damit überall in der EU die Europäischen Jugendziele umgesetzt werden können, die in den letzten Jahren von 50.000 jungen Menschen in der EU erarbeitet worden sind.

Instrumente zur Unterstützung der Umsetzung der Jugend-Ziele

Zu einem ersten Treffen hatten sich die fünf nationalen Jugendringe im April 2019 getroffen und ihre strategische Zusammenarbeit bei der Umsetzung der EU-Jugendprogramme vereinbart. Gemeinsam planen die Jugendringe Instrumente zur Unterstützung einer Umsetzung der Jugend-Ziele. Dabei sollen zwei Hauptaufgaben gemeistert werden. Zum einen sollen Überwachungsinstrumente zur Umsetzung der Jugend-Ziele geschaffen werden, zum anderen ein Modellkit für Dialogbotschafter/-innen entwickelt werden, die den EU-Jugenddialog auf die lokale Ebene bringen sollen.

Das Projekt soll die Basis dafür schaffen, damit die EU-Jugendziele, die von 50.000 jungen Menschen in Europa erarbeitet wurden, in den Mitgliedstaaten auch tatsächlich umgesetzt werden. Die Stimmen junger Menschen sollen erstgenommen werden und in den Europäischen Gesetzgebungsprozess einfließen. Um das zu gewährleisten, will das Projekt eine solide Wissensbasis zur Umsetzung der Jugendziele aufbauen.

Weitere Informationen zu den Europäischen Jugendzielen stellt die Werkstatt MitWirkung beim Deutschen Bundesjugendring zur Verfügung.

Quelle: Deutscher Bundesjugendring

Die Meldung „Europäische Partner diskutieren Umsetzung der Europäischen Jugendziele“ wurde beim Deutschen Bundesjugendring erstveröffentlicht und steht dort mit den weiterführenden Informationen zur Verfügung. Wir danken für die freundliche Genehmigung der Übernahme.

Info-Pool