Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / EU-Jugendstrategie

Europäische Jugendwoche 2017: Aktionen zu Auslandsaufenthalten und sozialem Engagement

Banner zur Europäischen Jugendwoche 2017
Bild: © Europäische Kommission

Soziales Engagement und Auslandsaufenthalte junger Menschen stehen dieses Jahr im Mittelpunkt der Europäischen Jugendwoche. Diese findet vom 1. bis zum 7. Mai 2017 in 33 Ländern Europas statt und wird in Deutschland von Eurodesk und "JUGEND für Europa" veranstaltet. In Brüssel diskutiert eine Jugendkonferenz über die Zukunft der EU-Jugendstrategie.

In Nürnberg wird die Eurodesk-Beratungsstelle zu Auslandsaufenthalten eröffnet – mit einer Ausstellung über Auslandsaufenthalte, einer Podiumsdiskussion und individuellem Beratungsangebot. Im Kreis Steinfurt findet ein Trainingsworkshop für Fachkräfte statt, um die Internationale Jugendarbeit vor Ort zu stärken und weiterzuentwickeln. Eurodesk Nordhausen veranstaltet Gesprächsrunden für Jugendliche mit ehemaligen Europäischen Freiwilligen um über Erfahrungsberichte für Auslandsaufenthalte zu begeistern. In Dortmund, Köln, Stuttgart und weiteren Städten finden Infomessen und Beratung zu Auslandsaufenthalten statt.

Shape it, move it, be it

Zentrale Themen der Europäischen Jugendwoche, die dieses Jahr unter dem Motto "Shape it, move it, be it" steht, sind das soziale Engagement junger Menschen in Europa, die Teilnahme am kürzlich gestarteten Europäischen Solidaritätskorps und Auslandsaufenthalte über das EU-Bildungsprogramm Erasmus+. Auf einer Konferenz zur Jugendwoche in Brüssel wird die EU-Kommission jungen Menschen zuhören, wie sie sich eine zukünftige EU-Jugendpolitik vorstellen.

Konferenz zur Zukunft der EU-Jugendstrategie 

Eurodesk ist ein europäisches Jugendinformationsnetzwerk mit Nationalagenturen in 34 europäischen Ländern. Die Beratung zu Auslandsaufenthalten ist kostenlos, trägerübergreifend und neutral. Eurodesk Deutschland wird durch das EU-Programm Erasmus+ sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und ist ein Projekt von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

JUGEND für Europa (JfE) gehört zu den vier Nationalen Agenturen für das EU-Programm Erasmus+ in Deutschland. JUGEND für Europa unterstützt die europäische Integration in Deutschland und Europa und fördert die Mobilität von jungen Menschen, Fachkräften und die jugendpolitische Zusammenarbeit in Europa. JUGEND für Europa arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der EU-Kommission.

Ein Veranstaltungskalender mit allen Städten und Angeboten zur Europäischen Jugendwoche in Deutschland findet sich auf der Webseite www.rausvonzuhaus.de.

Weitere Informationen stehen auch auf der Webseite zur Europäischen Jugendwoche zur Verfügung.

Quelle: Europäische Kommission vom 02.05.2017

Info-Pool