Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendpolitik

EU-Projekttag an Schulen 2018: Bürgerdialoge zur Zukunft Europas

Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit zwei Schülerinnen der Jane-Addams-Schule in Berlin.
Bild: © Bundesregierung/Steins Schülerinnen der Jane--Addams-Schule berichten der Bundeskanzlerin über ihre Erfahrungen mit dem Austauschprogramm Erasmus+.

Bundeskanzlerin Merkel lädt alle Menschen in Deutschland ein, sich am Bürgerdialog zur Zukunft der Europäischen Union zu beteiligen. Den Auftakt machte der EU-Projekttag an Schulen am 07.05.2018. Für die Schülerinnen und Schüler der Jane-Addams-Schule in Berlin stand fest: Das Programm Erasmus+ sollte weiter ausgebaut werden.

Die Bürgerdialoge zur Zukunft Europas finden europaweit statt. Bis zum Herbst sind auch in Deutschland zahlreiche Gesprächsrunden geplant. Zum Auftakt besuchte die Bundeskanzlerin am Montag, 7. Mai die Jane-Addams-Schule in Berlin. Zum EU-Projekttag an Schulen 2018 diskutierte sie mit Schülerinnen und Schülern über die Herausforderungen, vor denen Europa steht. 

Der jährliche EU-Projekttag an Schulen wurde während der deutschen Ratspräsidentschaft 2007 von der Bundeskanzlerin ins Leben gerufen. Er bietet den Schülerinnen und Schülern eine Gelegenheit, sich im persönlichen Gespräch mit Mitgliedern der Bundesregierung, Vertretern der Landesregierungen, Mitgliedern des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestages und der Länderparlamente über Europa auszutauschen. Zudem werden auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EU-Institutionen Schulen besuchen und von ihrer Arbeit berichten.

Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland 

Der EU-Projekttag ist in diesem Jahr gleichzeitig der deutsche Auftakt für die Bürgerdialoge zur Zukunft Europas, die europaweit stattfinden. Von Mai bis Herbst 2018 werden in ganz Deutschland Dialogveranstaltungen stattfinden. Der Besuch der Jane-Addams-Schule bildete die Auftaktveranstaltung der Bundeskanzlerin für diese Dialogreihe.

Ihren Aufruf richtet die Kanzlerin ausdrücklich auch an Bürgerinnen und Bürger, die skeptisch auf die Europäische Union blicken. Von ihnen möchte die Bundesregierung erfahren, wo sie Defizite sehen, so die Kanzlerin. „Wir möchten von den Bürgerinnen und Bürgern wissen: Was läuft gut? Was könnte besser laufen?“, sagte die Kanzlerin auch in ihrem Videopodcast vom vergangenen Wochenende.

Europa ist ein Friedensprojekt 

Im Podcast betont die Kanzlerin die Bedeutung Europas als Friedensprojekt: „Es gilt heute wieder – das spüren wir, wenn wir in unsere Nachbarschaft schauen – für Frieden und für friedliches Zusammenleben zu kämpfen“, sagt sie. Europa müsse in der gemeinsamen Außen- und Verteidigungspolitik sowie in der Politik für Menschenrechte stärker werden. Als große Herausforderungen nennt sie auch die Digitalisierung, den Kampf gegen Fluchtursachen und den Schutz der Außengrenzen.

Zum Deutschland-Auftakt der europaweiten Bürgerdialoge zur Zukunft Europas erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Mit den Bürgerdialogen zur Zukunft Europas wollen wir in den kommenden Monaten mit den Menschen ins Gespräch kommen. Die Europäische Union ist dafür da, ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Leben in Demokratie und Sicherheit zu ermöglichen, sie will den Wohlstand stärken und gute Zukunftschancen schaffen. Dafür müssen wir politisch arbeiten. Was denken die Menschen über Europa, wo funktioniert es für sie, was stört oder enttäuscht sie? Das wollen wir erfahren. Insofern geht es bei diesen Bürgerdialogen für die Politikerinnen und Politiker auch viel ums Zuhören.“ 

Informationen und Termine zum Bürgerdialog in Deutschland stehen unter www.dialog-ueber-europa.de zur Vefügung. Weitere Informationen zum EU-Projekttag an Schulen sowie eine Liste aller teilnehemenden Schulen findet sich unter www.bundesregierung.de/eu-projekttag

Weitere Informationen rund um den Europatag am 09. Mai und Veranstaltungen in der Europawoche finden sich außerdem in der Berichterstattung auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe. 

Quelle: Presse- und Infromationsamt der Bundregierung vom 04. und 05.05.2018 

Info-Pool