Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendpolitik

EU-Jugendkonferenz: Neue Weichen für EU-Jugendpolitik werden gestellt

fünf Hände formen einen Stern
Bild: © tbel - Fotolia.com

Vom 2. bis 4. September treffen sich in Wien über 270 Jugendvertreter/-innen, Jugendminister/-innen und weitere Politiker/-innen aus den 28 EU-Mitgliedsstaaten zu Gesprächen über die Zukunft der europäischen Jugendpolitik. Die EU-Jugendkonferenz wird von der österreichischen Bundesjugendvertretung (BJV) gemeinsam mit dem Interkulturellen Zentrum (IZ) und im Auftrag des Bundeskanzleramtes organisiert.

Christian Zoll, Vorsitzender der österreichischen Bundesjugendvertretung (BJV) sagt dazu: „Europa steht momentan vor großen, richtungsweisen Fragen und wir sind die Generation, die von den Entscheidungen heute am längsten betroffen ist. Darum wollen wir Europa selbst gestalten und eine Antwort darauf geben, was sich junge Menschen von Europa erwarten und wünschen. Unter dem österreichischen Ratsvorsitz soll die neue EU-Jugendstrategie beschlossen werden. Das ist eine unglaubliche Chance für uns, hier aktiv an der Zukunft Europas mitzuschreiben.“

Europa der Zukunft gestalten

Besonders wichtig sind dabei die „Youth Goals“ oder Europäische Jugendziele. Martina Tiwald, ebenfalls Vorsitzende der BJV, erläutert: „Die Youth Goals sind aus dem laufenden Durchgang des Strukturierten Dialogs entstanden. Das ist ein Prozess, den die EU-Kommission  seit mehreren Jahren fördert, in dem sie einen intensiven Dialog mit jungen Menschen aus ganz Europa führt. In den letzten Monaten haben sich dabei rund 50.000 junge Menschen online und offline an einer Debatte beteiligt und daraus wurden die 11 Jugendziele erarbeitet. Sie fassen zusammen, was junge Menschen von der Jugendpolitik, der Politik für junge Menschen erwarten. Und sollen PolitikerInnen dazu dienen, um Politik im Sinne junger Menschen zu gestalten.“

Als Gastgeberin der Jugendkonferenz will die BJV vor allem die Vision der Jugendziele nutzen, um ein gemeinsames Europa der Zukunft zu gestalten.

Mehr zur Jugendkonferenz unter: www.youthconf.at

Quelle: Österreichische Bundesjugendvertretung vom 28.08.2018

Info-Pool