Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendpolitik

DiscoverEU: Weitere 20.000 Travel-Pässe für 18-Jährige zu gewinnen

Mädchen mit Globus
Bild: © Joerg Lantelme - Fotolia.com

Bis zum 16. Mai können sich 18-Jährige noch für die aktuelle Bewerbungsrunde der EU-Initiative DiscoverEU bewerben. Die Gewinner können mit ihrem Travel-Pass zwischen dem 1. August 2019 und dem 31. Januar 2020 Europa erkunden. In diesem Jahr steht der Lernaspekt im Vordergrund. Aus Deutschland haben sich bisher über 34.000 junge Menschen beworben, fast 4.800 davon waren erfolgreich.

Aspekt des Lernens im Vordergrund

Diese neue Bewerbungsrunde findet im Anschluss an ein sehr erfolgreiches erstes Jahr der Initiative statt, die es jungen Menschen ermöglicht, die kulturelle Vielfalt und gemeinsamen Werte Europas zu entdecken. In diesem zweiten Jahr von DiscoverEU konzentriert sich die Europäische Kommission darauf, den Aspekt des Lernens des Projekts zu stärken. Die Teilnehmenden erhalten Informationen und Reisetipps für sehenswerte Orte in Europa. Für Interessierte gibt es auch ein Reisetagebuch, in dem sie ihre Erfahrungen festhalten können. Sie haben außerdem die Möglichkeit, während ihrer Reise an organisierten gemeinschaftsbildenden Veranstaltungen teilzunehmen.

DiscoverEU inklusiver und zugänglicher gestalten

Gleichzeitig arbeitet die Kommission daran, DiscoverEU inklusiver und für alle zugänglicher zu machen: die Nutzung des Bewerbungssystems soll weiter vereinfacht, Tipps für kostengünstiges Reisen bereitgestellt und die Bedürfnisse von jungen Menschen mit Behinderung so weit wie möglich berücksichtigt werden, damit auch sie reisen können.

Jungen Menschen europäische Erfahrungen ermöglichen

Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, erklärte dazu: „Ich bin stolz darauf, die Initiative DiscoverEU voranzubringen und mehr jungen Menschen die Chance zu geben, eine wirklich europäische Erfahrung zu machen. Ich hoffe, dass sie die Teilnahme an DiscoverEU dazu animiert, sich in ihre Gemeinschaften einzubringen und Botschafter für Europa zu werden, und zwar indem sie an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen, Gleichaltrige dazu ermutigen, es ihnen gleich zu tun, oder gemeinsam mit uns den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Die jungen Menschen sind die Zukunft Europas, und es ist entscheidend, dass ihre Stimmen gehört werden.“

Wer kann sich bewerben und wie geht das?

Bewerber müssen zwischen dem 2. Juli 2000 (einschließlich) und dem 1. Juli 2001 (einschließlich) geboren und bereit sein, zwischen dem 1. August 2019 und dem 31. Januar 2020 für einen Zeitraum von höchstens 30 Tagen zu reisen. Interessenten können sich über das Europäische Jugendportal bewerben. Ein Bewertungsausschuss wird die Bewerbungen prüfen und die Gewinner auswählen. Die Ergebnisse werden Mitte Juni 2019 mitgeteilt.

Wie läuft die Reise ab?

Die erfolgreichen Bewerber/-innen können einzeln oder in Gruppen von bis zu fünf Personen reisen. Sie werden vor allem mit dem Zug unterwegs sein. Damit jedoch möglichst viele junge Menschen teilnehmen können, dürfen auch andere Verkehrsmittel wie Busse, Fähren oder – in Ausnahmefällen – das Flugzeug benutzt werden. So sollen auch junge Menschen teilnehmen können, die in entlegenen Gebieten oder auf Inseln der EU leben.

Hintergrund

DiscoverEU bietet jungen Europäerinnen und Europäern, auch aus benachteiligten Verhältnissen, die Möglichkeit, auf Reisen zu lernen. Die Kommission hat die Initiative im Juni 2018 mit einem ursprünglichen Budget von 12 Mio. Euro eingeleitet; für 2019 sind 16 Mio. Euro vorgesehen. Bisher hatten im Rahmen von DiscoverEU rund 30.000 junge Menschen die Gelegenheit, durch Europa zu reisen, das reiche kulturelle Erbe des Kontinents zu erkunden, Menschen kennenzulernen, von anderen Kulturen zu lernen und so zu erfahren, was Europa eint. Im ersten Jahr von DiscoverEU ist aus Tausenden jungen Menschen in ganz Europa eine Gemeinschaft entstanden. Teilnehmer/innen, die sich nie zuvor begegnet waren, schlossen sich in den sozialen Medien zu Gruppen zusammen, um gemeinsam von Stadt zu Stadt zu reisen oder um sich gegenseitig zu beherbergen.

Die Europäische Kommission plant vor Ende 2019 eine vierte Bewerbungsrunde.

Die Europäische Kommission hat im nächsten langfristigen EU-Haushalt (2021-2027) 700 Mio. Euro für DiscoverEU im Rahmen des künftigen Erasmus-Programms vorgesehen. Wenn das Europäische Parlament und der Rat dem Vorschlag zustimmen, werden zwischen 2021 und 2027 weitere 1,5 Millionen 18-Jährige auf Reisen gehen können.

Quelle: Europäische Kommission vom 02.05.2019

Info-Pool