Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Europa / Kinder- und Jugendpolitik

DGB-Jugend meint: Jugendgarantie - Das geht garantiert besser

Die DGB-Jugend sieht bei der konkreten Ausgestaltung der Jugendgarantie noch Handlungsbedarf.

Zur heutigen Empfehlung des EU-Rates für Arbeit und Soziales zur Jugendgarantie erklärte Florian Haggenmiller, DGB-Bundesjugendsekretär, am Donnerstag in Berlin:

"Die DGB-Jugend begrüßt ausdrücklich den Vorschlag, jungen Menschen in Form einer Jugendgarantie marktunabhängige verbindliche Angebote zu gewährleisten, die zu einem qualifizierten Berufsabschluss oder einer Arbeitsstelle führen und damit nachhaltig Perspektiven sichern. Es wird höchste Zeit, dass endlich gehandelt und nicht nur geredet wird.

Bei der konkreten Ausgestaltung der Jugendgarantie sehen wir noch
Handlungsbedarf: Es muss klar geregelt sein, dass alle im Rahmen der Jugendgarantie vermittelten Maßnahmen nachhaltig Perspektiven für junge Menschen bis 29 sichern. Die Jugendgarantie darf kein Blendwerk sein, daher wehren wir uns dagegen, Maßnahmen wie Praktika nach einem erfolgreichen Berufsabschluss mit einzubeziehen.

Auch die beste Garantie stößt aber an ihre Grenzen, wenn sie nicht in bestimmte Rahmenbedingungen eingebunden wird. Daher muss die Jugendgarantie von einer Wirtschaftspolitik begleitet werden, die Abstand nimmt von einseitiger Sparpolitik und stattdessen auf ein langfristig angelegtes Konjunktur-, Investitions- und Aufbauprogramm setzt. Der DGB hat mit seinem Konzept des 'Marshallplans für Europa' ein Grundgerüst für eine solche Strategie aufgezeigt."

Bei ihrem Treffen haben sich die Sozialminister dem Vorschlag der Europäischen Kommission angeschlossen, sicherzustellen, dass allen jungen Menschen unter 25 Jahren binnen vier Monaten, nachdem sie arbeitslos werden oder die Schule verlassen, eine hochwertige Arbeitsstelle oder Weiterbildungsmaßnahme oder ein hochwertiger Ausbildungs- bzw. Praktikumsplatz angeboten wird. Auf europäischer Ebene wird schon seit längerem der Ansatz einer Jugendgarantie diskutiert, um der zunehmenden Jugendarbeitslosigkeit in Europa entgegenzuwirken.

Weitere Informationen

shttp://www.dgb-jugend.de/dgb_jugend/meldungen/aeltere_meldungen/meldungen_2013/jugendgarantie?rnd=4924170.81771vowie

Marshallplan für Europa

Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung der Vertretung der Europäischen Kommision in Deutschland.

Quelle: Deutscher Gewerkschaftsbund vom 28.02.2013

Info-Pool