Kinder- und Jugendarbeit / Europa

Deutsch-Polnischer Jugendpreis zur nachhaltigen Entwicklung: Treffpunkt Übermorgen

Mit dem "Treffpunkt Übermorgen" lädt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) dazu ein, Jugendbegegnungen zum Thema "nachhaltige Entwicklung" zu organisieren. Die interessantesten Projekte, die für die Idee der nachhaltigen Entwicklung werben oder/und sie in die Tat umsetzen, sollen mit dem Deutsch-Polnischen Jugendpreis 2011-2013 ausgezeichnet werden.

Idee

Viele Entscheidungen, die einzelne Menschen treffen, beeinflussen nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das Leben anderer Menschen rund um den Erdball und das Leben der folgenden Generationen. Dabei ist es in unserer globalisierten Welt immer weniger von Bedeutung, wo man lebt, ob in Deutschland, Polen oder einem anderen Land der Erde.

Es lohnt sich also, innezuhalten und darüber nachzudenken, wie wir leben, wie wir mit unserem Verhalten andere Menschen und die Zukunft beeinflussen. Mit der Ausschreibung des Deutsch-Polnischen Jugendpreises "Treffpunkt Übermorgen" wollen wir junge Menschen dabei unterstützen, sich stärker für die Zukunft ihres Lebensumfeldes zu engagieren.
Nachhaltige Entwicklung - mehr als nur Umweltschutz

Nachhaltige Entwicklung ist also viel mehr als Umweltschutz. Sie garantiert, dass die Welt nicht nur für die Menschen von heute lebenswert ist, sondern dass sie es auch für künftige Generationen bleibt. Nachhaltige Entwicklung will erreichen, dass Wohlstand und natürliche Ressourcen für alle auf der Welt gerecht verteilt sind. Auch die Sicherstellung des Zugangs zu sauberem Wasser, Bildung und ärztlicher Versorgung, der bewusste Konsum, der Respekt für die kulturelle Vielfalt sowie der Einsatz für wirtschaftliche und soziale Chancengleichheit gehören zu den Wegen und Zielen nachhaltiger Entwicklung.

Ziele

Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung unter jungen Menschen in Deutschland und Polen.

Es liegt dem DPJW daran, die Beziehungen zwischen Umwelt, Wirtschaftswachstum und gesellschaftlicher Entwicklung bewusst zu machen.

Die eingereichten Projekte sollten das Ziel haben, Jugendlichen verantwortungsvolles Handeln näher zu bringen, das auch die Folgen für künftige Generationen im Blick behält. Junge Menschen sollen erfahren, dass ihre Stimme wichtig ist, und dass sie durch ihr Engagement die Welt zum Besseren verändern können - auf lokaler und auf globaler Ebene.

Mitmachen zählt!

Anmeldungen für die Ausschreibung können alle deutschen und polnischen Partner schicken, die daran interessiert sind, 2012 eine gemeinsame Jugendbegegnung zum Thema nachhaltige Entwicklung zu organisieren. Es können auch Projekte eingereicht werden, die mit einem Drittland organisiert werden. In der Auswahl von Themen, Begegnungsformen oder Methoden sind die Projektteilnehmer und -organisatoren frei.

Der Wettbewerb besteht aus drei Etappen. Die genaue Beschreibung der einzelnen Etappen sowie den Zeitplan des Wettbewerbs finden Sie hier im Flyer.


Quelle: BKJ-Newsletter

Info-Pool