Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Wettbewerb

Bewerbungsphase für den Europäischen Jugendkarlspreis 2021 läuft

Flaggen der Mitgliedsstaaten vor dem Europäischen Parlament in Straßburg
Bild: Leonardo1982 – Pixabay

Der Europäische Karlspreis der Jugend wird jedes Jahr vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen an europäische Projekte junger Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren verliehen. Am 1. Februar endet die aktuelle Bewerbungsfrist.

Seit 2008 fordert das Europäische Parlament jedes Jahr gemeinsam mit der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen junge Menschen aus allen EU-Mitgliedstaaten auf, Projekte von Jugendlichen für Jugendliche einzureichen, mit denen aktiv zur Entwicklung Europas beigetragen wird.

Zuletzt ging der erste Preis 2019 an die italienische Radiosendung Europhonica IT, in der unabhängige Studierenden- und Universitätsmedien zu Wort kommen. Das finnische Projekt „Deine europäische Bürgerschaft“, das über die Entscheidungsprozesse in der EU und die europäischen Kulturen informiert, wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. „MuslimInnen gegen Antisemitismus“ aus Österreich erhielt den dritten Preis. Im vergangenen Jahr musste die Preisverleihung aufgrund der Covid-19-Pandemie verschoben werden.

Insgesamt 15.000 Euro Preisgeld

Die drei Gewinnerprojekte werden aus nunmehr 27 von nationalen Jurys nominierten Projekten in den Mitgliedstaaten ausgewählt. Das beste Projekt wird mit 7.500 Euro prämiert, der zweite Preis ist mit 5.000 Euro und der dritte Preis mit 2.500 Euro dotiert. Vertreter aller 27 nationalen Gewinner werden im Mai 2021 zur Preisverleihung nach Aachen eingeladen.

Um in die Auswahl zu kommen, müssen die Projekte einige Kriterien erfüllen. Gewinnen können Projekte, die zur Verständigung in Europa und auf internationaler Ebene beitragen und die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität und Integration fördern. Die Projekte sollten außerdem den in Europa lebenden jungen Menschen als Vorbild dienen und ihnen praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft aufzeigen. Weitere Informationen finden sich auf den Webseiten des Jugendkarlspreises. Fragen zu den Kritierien und zum Bewerbungsprozess beantwortet das Parlament auch direkt unter ECYP2021@DontReadMeep.europa.eu.

Quelle: Europäisches Parlament

Info-Pool