Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Europa

Frankreich

„1 jeune, 1 solution“ bringt Jugendliche mit Arbeitgebern zusammen

Eine junge Frau liegt auf einer sonnenbeschienenen Holzbank vor einer Holzscheitwand und arbeitet am Laptop.
Bild: Matthias Zeitler – pixabay.com

Mit der Plattform „1 jeune, 1 solution“ (1 Jugendlicher, 1 Lösung) will der französische Staat jungen Menschen nach der Corona-Krise einen barrierearmen Einstieg in die Berufswelt ermöglichen. Die im Rahmen des Konjunkturprogramms France Relance eingeweihte Plattform soll helfen, den Arbeitsmarkt nach der Krise wiederanzukurbeln und zukunftsfähige Berufe zu fördern.

Am 3. September stellte der französische Premierminister Jean Castex den Plan France Relance vor, einen Fahrplan für den wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Wiederaufbau des Landes nach der Coronakrise. Die aufgewendeten Mittel sind beträchtlich: 100 Milliarden Euro, ein Drittel des Staatshaushalts. 40% davon werden von der Europäischen Union bis 2058 über Kredite finanziert. Frankreich will sich mit dem Konjunkturprogramm in Zukunftsbereichen positionieren, um Wachstumsmotoren von morgen zu schaffen. Es zielt darauf ab, jungen Menschen und denjenigen, die sich umschulen oder neue Fähigkeiten erwerben möchten, Möglichkeiten dazu zu eröffnen.

Ein Pfeiler des Programms ist die Plattform www.1jeune1solution.gouv.fr. Ihr Ziel ist es, Unternehmen mit jungen Menschen, die einen Arbeitsplatz, Ausbildung oder einen Auftrag suchen, zusammenzubringen. Eine übersichtliche Suche mit fünf einfachen Funktionen erleichtert den Zugang: „Ich finde einen Arbeitsplatz“, „Ich finde einen Ausbildungskurs“, „Ich finde Unterstützung“, „Ich nehme an einer Veranstaltung teil“ und „Ich engagiere mich“.

Die jungen Benutzer der Plattform finden auf der französischsprachigen Plattform mehr als 20.000 Stellenangebote des französischen Arbeitsamtes Pôle Emploi und mehr als 250 Veranstaltungen. Außerdem vereinfacht die Plattform jungen Menschen den Zugang zu den missions locales, den wohnortnahen Berufseingliederungs- und -orientierungszentren, die sie per Mausklick um Rückruf bitten können.

Unternehmen können ein Stellenangebot einreichen, sich aber auch über die verschiedenen Hilfsmittel informieren, die zur Förderung der Einstellung von Personen unter 26 Jahren eingerichtet wurden.

Quelle: Gouvernement français vom 20.11.2020

Info-Pool