Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Zwei deutsche Kinderwebseiten von der Kommission ausgezeichnet

Zwei deutsche Online-Angebote für Kinder gehören zu den Preisträgern des Wettbewerbs "Beste Online-Inhalte für Kinder" der EU-Kommission.

Dies gab die zuständige Kommissarin Neelie Kroes am 17. Juni in Brüssel bekannt: „Ich freue mich darüber, dass sich so viele Teenager der Herausforderung stellen, geeignete Online-Inhalte für jüngere Kinder zu schaffen. Nun hoffe ich, dass auch mehr Erwachsene und Unternehmer mit ihren Inhalten dazu beitragen werden, dass das Internet ein reichhaltigerer und kindgerechterer Ort wird.“  

In der Kategorie "Jugend" gewann die diese Webseite. Das Online-Magazin wird seit 2003 von Schülern der Bruno-H.-Bürgel-Schule in Berlin aufgebaut. Neben dem Austausch über Unterrichtsinhalte dient die Webseite der Kommunikation unter Kindern. Den zweiten Platz in der Kategorie "Erwachsene" gewann die Webseite von Sabine Gruler, Kirsten Wagner und Bianca Bonacci aus Baden-Württemberg. Hier wird den Kindern spielerisch ein breites Wissen über die Geschichte der Menschheit vermittelt.

Insgesamt wurden sechs Webseiten aus vier europäischen Ländern ausgezeichnet. Es wurden 780 Vorschläge aus 14 Ländern eingesendet. Eine Jury wählte die Gewinner-Webseiten aus.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Quelle: PM Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland