Digitalisierung und Medien / EU-Jugendstrategie

YouthPart veröffentlicht Reader zum Thema JugendBarCamps

Barcamp-Reader
Bild: Collage: Sebastian Jabbusch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

BarCamps bringen die Ideen des Web 2.0, des Mitmachens und Einmischens für jedermann, in die Offline-Welt. Das IJAB-Partizipationsprojekt YouthPart liefert nun eine Broschüre, die das Konzept und die Organisation von BarCamps Schritt für Schritt erklärt.

BarCamps sind seit einigen Jahren eine beliebte Alternative zur klassischen Konferenz. Inzwischen ist es möglich, (fast) jede Woche ein BarCamp irgendwo in Deutschland zu besuchen. Seit 2010 haben auch die ersten Mutigen das BarCamp-Format für die Jugendarbeit entdeckt.

Stattgefunden haben in den vergangenen zwei Jahren allerdings nicht mehr als ein Dutzend JugendBarCamps im deutschsprachigen Raum. Die Gründe dafür liegen unter anderem am fehlenden Know-how darüber, wie das Format BarCamp für die Jugendarbeit adaptiert werden kann.

Die jetzt veröffentlichte Broschüre bietet auf fast 60 Seiten zukünftigen Veranstaltern einen praktischen Leitfaden mit Hinweisen zur Planung, Organisation und Durchführung von JugendBarCamps. Die Broschüre zeigt aber auch, welche Chancen und Herausfordeurngen BarCamps für Jugendliche haben und skizziert Lösungsansätze.

BarCamps sind als schnell organisiertes und partizipatives Veranstlatungskonzept für Jugendbeteiligung besonders geeignet. Zwar beschäftigt sich YouthPart sehr viel mit elektronischer Beteiligung, sie soll jedoch nicht auf die "virtuelle Welt" beschränkt bleiben. Im Vorwort heißt es dazu: "Jugendarbeit wird nach wie vor meist aus einer Mischung aus Präsenz- und Online-Kontakt bestehen. BarCamps eignen sich besonders, um mit Jugendlichen (e)Partizipations-Ansätze zu erarbeiten."

Die Broschüre geht Schritt für Schritt durch insgesamt 11 Phasen. Von der Format- und Themenfindung, über die Werbung, die eingesetzten Online-Tools, Durchführung, Sessionplanung bis hin zur Nachbereitung.

Durchsetzt ist die zeitgemäß aufgemachte Broschüre mit Infoboxen, Checklisten und persönlichen Interviews mit Praktikern. Sie richtet sich sowohl an Pädagogen und Teamer aus der Praxis, als auch an Jugendliche, die Lust haben sich an einem BarCamp zu versuchen.

Sie können die Broschüre jetzt bestellen oder als PDF herunterladen

Übrigens: YouthPart startet nächste Woche eine "All-in-one"-Weblösung namens "BarCamp-Tool". Dort steht Ihnen für Ihr BarCamp gleich eine Website, Teilnehmeranmeldung, Sessionplanung, Twitterwall und vieles mehr zur Verfügung. Reader und Web-Tool sind eng aufeinander abgestimmt. Dazu nächste Woche mehr.

Die Broschüre entstand in Kooperation mit ikosom, Insitut für Kommunikation in sozialen Medien, zusammen mit mediale pfade, Agentur für Medienbildung, im Auftrag von YouthPart, einem Projekt von IJAB, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Quelle: IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland, Sebastian Jabbusch

INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Info-Pool