Digitalisierung und Medien / Qualifizierung

„Türen zur Medienbildung“ – Medienpädagogischer Adventskalender

Ein Mädchen flüstert einem Jungen etwas ins Ohr

Ab dem 1. Dezember öffnet sich 24 Tage lang jeweils eine Tür zur kreativen frühkindlichen Medienbildung. Lehrkräfte und Schüler/-innen der rheinland-pfälzischen Erzieherfachschulen füllen den Online-Adventskalender mit Ideen aus dem Pilotprojekt „Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“.

Auf der Webseite tueren-zur-medienbildung.de gibt es ab 1. Dezember 2019 eine Auswahl kreativ umgesetzter Medienideen aus dem Pilotprojekt „Medienerziehung in Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“. Im Frühjahr 2018 startete das Projekt, es richtet sich an Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler der Fachschulen gleichermaßen, wurde von medien+bildung.com, der Tochtergesellschaft der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK), entwickelt und wird vom Bildungsministerium und dem Pädagogischen Landesinstitut unterstützt.

Vielfältige Auswahl medialer Praxistipps

In den Fortbildungen der Lehrkräfte bzw. in den Fortbildungen der Schülerinnen und Schüler entstanden zahlreiche Impulse für eine altersgerechte Medienbildung. Weitere Anregungen entstammen den Projekten, die die angehenden Erzieherinnen und Erzieher in der Praxis durchführen, den Kooperationen mit Konsultationskitas und den vielfältigen Materialien, die das medienpädagogische Trainerteam im Pilotprojekt einsetzt.

Heraus kam eine große Bandbreite spannender und einfach nachzuvollziehender medialer Praxistipps, die eindrucksvoll demonstrieren: Tablets und Apps lassen sich vielfältig und kreativ sowohl in allen Lernmodulen des Curriculums der Fachschulen als auch für alle Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz einsetzen.

Fortbildungen in Ausbildungsstätten

In Kürze startet die Runde III des Pilotprojekts „Medienerziehung in den Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz“ mit einer Fortbildung für Lehrkräfte, anschließend folgen im Jahr 2020 Fortbildungen in weiteren Ausbildungsstätten für Erzieherinnen und Erzieher. Ziel ist es, dass sich alle Fachschulen für Sozialwesen in Rheinland-Pfalz im Rahmen des Pilotprojekts qualifizieren konnten und zukünftig Tablets als selbstverständliches Werkzeug in der pädagogischen Arbeit der frühkindlichen Bildung einsetzen. Die „24 Türen zur Medienbildung“ werden dann wiederum den neuen Teilnehmenden Wege aufzeigen, wie sie mediales Gestalten kindgerecht in ihre Arbeit integrieren können.

Quelle: Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz vom 29.11.2019

Info-Pool