Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendpolitik

TINCON: Die re:publica für Jugendliche am 24. April als YouTube-Event

Viele junge Menschen in einem Veranstaltungsraum, pinkfarbenen Wimpelketten sind zu sehen und im Hintergrund das Logo der TINCON
Bild: © Gregor Fischer - TINCON TINCON - Das Festival für digitale Jugendkultur, die Gesellschaftskonferenz für Jugendliche von 13 bis 21 Jahren am 19. September 2017 auf Kampnagel in Hamburg

Mit dem Ziel der jungen Generation und ihren Themen eine Bühne zu bieten, veranstaltet die TINCON seit 2016 Konferenzen von, für und mit jungen Leuten. In Vorträgen, Diskussionen und Workshops dreht sich alles um die Themen der jungen, digital aufgewachsenen 13- bis 25-Jährigen. Es geht um Popkultur und Social Media, Gerechtigkeit und Mental Health, Umweltschutz und Science und um Netzpolitik und Tech Trends.

Online-Jugendkonferenz

Am Freitag den 24. April ab 12:00 Uhr findet die TINCON erstmals ohne Anmeldung und für alle zugänglich als Streaming Event auf YouTube statt.

Geplant sind sechs Stunden Programm mit Talks, Panels und Q&As, bei denen sich alle Zuschauenden live einmischen können. Mit dabei sind u.a. Fridays For Future Köln, YouTuber und Zeit-Kolumnist Rezo sowie Investigativ-Journalist(inn)en des Y-Kollektivs.

Im Vorfeld können sich Interessierte TINCON°LIVE Interviews auf Instagram anschauen. Lehrer/-innen, die ihre Schüler/-innen dort abholen wollen, wo sie sind, finden online außerdem das neue Wissensarchiv TINCON@HOME.

Außerdem bietet TINCON YouTube-Talks an, in denen Schüler/-innen Grundlagen im wissenschaftlichen Recherchieren, Storytelling oder Videoanimation erwerben und sich zu Themenbereichen wie Fake News, Wissenschaft und Datensicherheit informieren können.

Programm

Informationen zum Programm sind zu finden unter auf tincon.org/tinconline

Veranstalter der TINCON ist der gemeinnützige TINCON e.V., Gründer/-innen des Vereins sind Tanja und Johnny Haeusler, Mitgründer/-innen der re:publica.

Über die TINCON

Die TINCON ist eine Jugendkonferenz rund um die digitale Gesellschaft und findet seit 2016 mit großem Erfolg in mehreren deutschen Städten statt. In Vorträgen, Diskussionen und Workshops dreht sich alles um die Themen der jungen, digital Aufgewachsenen. In einem geschützten Rahmen, in dem Erwachsene keinen Zutritt haben, können sich 13- bis 25-Jährige über Technik & Games, Bildung & Science, YouTube-Kultur, Code, Musik & Lifestyle, Politik & Gesellschaft austauschen. Die Konferenz wird vom gemeinnützigen TINCON e.V. in Zusammenarbeit mit Jugendlichen geplant und durchgeführt und bietet auch jungen Sprecherinnen und Sprechern oder Schulprojekten Raum und Bühne.

Quelle: TINCON - teenageinternetwork conference

Info-Pool