Digitalisierung und Medien / Ganztagsbildung

Thüringen: Digitale Medienangebote für Schule und Jugendbildung

Ein Mädchen sitzt in der Schule neben einem Hubschrauber von Lego-Technik vor einem Tablet und lächelt.
Bild: © YakobchukOlena - fotolia.com

Durch den an die Pandemie angepassten Schulalltag sowie das veränderte Nutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen hat auch die Landesmedienanstalt ihr Portfolio erweitert und stärker digitalisiert. Mit Beginn des neuen Schuljahres erweitert das Medienbildungszentrum der TLM sein Angebot für Schulen und die außerschulische Jugendbildung.

Charakteristisch für die ergänzenden Angebote sind die überwiegend online-basierten bzw. zeitlich konzentrierten Arbeitsformen, die eine Durchführung auch unter Hygiene bezogenen Auflagen ermöglicht. Online-Seminare, Präsenz-Online-Projekte und Präsenz-Workshops sind flexibel auf die an den Schulen gegebenen Bestimmungen anpassbar.

„Die Corona-Pandemie wird den Schulbetrieb auch im kommenden Schuljahr heftig durcheinanderwirbeln. Wie die Entwicklung fortschreitet und welche Maßnahmen zukünftig auf uns zukommen, ist ungewiss. Daher war es der TLM ein wichtiges Anliegen, Angebote zu entwickeln, in denen sich die Schülerinnen und Schüler auch im eingeschränkten Schulmodus mit den wichtigen Themen der Medienbildung auseinandersetzen können“ erläutert Jochen Fasco, Direktor der TLM.

Die Angebote nehmen Medienthemen auf, die in der Zeit intensiver Mediennutzung immer mehr an Bedeutung gewinnen, wie beispielsweise Respekt in der Online-Kommunikation, Grundlagen des journalistischen Arbeitens als Gegenperspektive zu Fake News und Handwerkzeug gegen die Verbreitung von Verschwörungstheorien sowie kompetentes Bewegen im Internet.

Ziel der Medienbildungsarbeit der TLM ist es gerade auch, den Schulen inhaltlich aktuelle sowie organisatorisch maßgeschneiderte Medienbildungsangebote an die Hand zu geben und sie auch in schwierigen Zeiten in der Medienbildung zu unterstützen. Die digitale Angebotsbroschüre (PDF 5,6 MB) ist auf hier herunterzuladen. Die Angebote sind kostenfrei.

Quelle: Thüringer Landesmedienanstalt vom 27.08.2020

Info-Pool