Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendschutz

Tage der Cybersicherheit 2016: Mehr Bewusstsein für die digitale Revolution

Tablet und Smartphone in der Schule
Bild: woerterhexe / pixabay.com

Die Digitalisierung durchdringt unsere Lebens- und Arbeitswelten nachhaltig. Deshalb finden jetzt die Tage der Cybersicherhheit in Bonn statt. Die bpb beteiligt sich mit einem Medienkompetenz-Workshop für Eltern und Pädagogen.

Industrie 4.0, virtuelle Realitäten, autonom fahrende Fahrzeuge – Digitalisierung durchdringt unsere Lebens- und Arbeitswelten und verändert diese nachhaltig. Um mehr Bewusstsein für die Digitale Revolution zu schaffen, haben verschiedene Akteure in Bonn 2016 erstmals die Bonner Tage für Cybersicherheit ins Leben gerufen und vom 24. bis 28 Oktober verschiedene Veranstaltungen koordiniert.

Medienkompetenz-Workshop für Eltern und Pädagogen 

Neben Fachkonferenzen sind auch Veranstaltungen geplant, die sich an eine breite Öffentlichkeit richten. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb bietet in diesem Rahmen einen Medienkompetenz-Workshop für Eltern und Pädagogen zum Thema "Soziale Netzwerke" an. Am 27. Oktober 2016, von 17.30 bis 21 Uhr, im bpb:medienzentrum, Adenauerallee 86, 53113 Bonn. .

Bonner Tage der Cybersicherheit 

Initiatoren der Bonner Tage für Cybersicherheit sind die Bundeszentrale für politische Bildung, das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die Bonner Wirtschaftsförderung, die Deutsche Telekom AG sowie die Industrie und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Ihr Ziel ist es, Kompetenzen und Angebote zum Thema gebündelt sichtbar zu machen. So können die Akteure voneinander lernen, sich ergänzen und vernetzen, das Thema ins Bewusstsein der Menschen rücken und notwendige Kernkompetenzen vermitteln.

Netzwerk für Telekommunikation und IT-Sicherheit 

In Bonn wird Cybersicherheit durch unterschiedliche Akteure gestaltet. Neben international tätigen Unternehmen der Telekommunikation und spezialisierten Mittelstandsbetrieben im Bereich der IT-Sicherheit, sind zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen vor Ort, die sich mit dem Thema Sicherheit beschäftigen. Komplettiert wird das Netzwerk durch öffentliche Einrichtungen wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, die Bundesdatenschutzbeauftragte oder das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Alle Veranstaltungen und weitere Informationen zu den Bonner Tagen für Cybersicherheit auf den Webseiten des Fraunhofer-Instituts für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE). 

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung vom 18.10.2016

Info-Pool