Digitalisierung und Medien / Bildungspolitik

Schwesig: Generation Facebook für Umgang mit persönlichen Daten sensibilisieren

Anlässlich der Fachtagung des Datenschutzbeauftragten des Landes sprach sich Kinder- und Jugendministerin Manuela Schwesig dafür aus, Kinder und Jugendliche fit für den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken wie SchülerVZ und Facebook zu machen.

"Ich begrüße den Vorstoß des Datenschutzbeauftragten Dankert, Schülerinnen und Schüler als Medienscouts auszubilden und ihren Mitschülern Ansprechpartner zu Fragen der Internetnutzung zu sein."

Laut einer Online-Umfrage des Datenschützers haben drei Viertel aller 8- bis 21-Jährigen mindestens ein Profil in sozialen Netzwerken. Fast die Hälfte der Jungs und ein Drittel der Mädchen lesen die Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen nicht. "Unser Ziel muss es sein, die Kinder- und Jugendlichen für ihre Rechte zu sensibilisieren und ihre Medienkompetenz zu stärken" so Schwesig.

Quelle: PM Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Info-Pool