Digitalisierung und Medien

Safer Internet Day 2015 unter dem Motto "Meine Grenzen im Internet"

Kinder an PCs
Bild: © michaeljung - Fotolia.com

Der weltweite Safer Internet Day am 10. Februar steht dieses Jahr unter dem Motto "Meine Grenzen im Internet". Die EU-Initiative klicksafe ruft daher alle Schulen auf, Grenzen des Online-Verhaltens im Unterricht zu thematisieren.

Hater, Trolle, Shitstorms, Cyber-Mobbing: Das Internet ist ein Ort, an dem Gutes und Böses nah beieinander liegen. Dass es auf das Verhalten jedes Einzelnen ankommt, auf die Selbstkontrolle beim Posten, auf Empathie für das virtuelle Gegenüber und nicht zuletzt auf "Netzcourage" - all das möchte klicksafe zum Safer Internet Day in den Fokus rücken und vor allem zum Thema an Schulen machen. Deshalb ruft die EU-Initiative bundesweit alle Schulen auf, sich am weltweiten Safer Internet Day mit Aktionen zu beteiligen, die den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet fördern. Anregungen gibt es hierzu in dem neuen klicksafe-Unterrichtmodul "Ethik macht klick - Wertenavi fürs digitale Leben", das in Auszügen bereits auf der klicksafe-Internetseite zur Verfügung steht.

Unter allen Teilnehmern verlost klicksafe diverse Preise. Als Hauptgewinn winkt ein Rap-Workshop zum Thema Medienethik mit Rapper Ben B. von rapartschule.de. Um an der Verlosungsaktion teilzunehmen, senden die Schulklassen einfach Fotos oder Videos ihrer Aktion an klicksafe. Hierzu steht auf der Internetseite von klicksafe.de ein Formular bereit.

klicksafe hat das Unterrichtsmodul "Ethik macht klick - Wertenavi fürs digitale Leben" gemeinsam mit dem Institut für digitale Ethik (IDE) an der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart entwickelt. Die Veröffentlichung des gesamten Materials wird pünktlich zum Safer Internet Day erfolgen. Nähere Information zur Verlosungsaktion und den Teilnahmebedingungen gibt es auf der klicksafe-Homepage. Wer nicht an der Verlosung teilnehmen, seine Aktion dennoch aber registrieren möchte, kann dies ebenfalls dort vornehmen.

Hintergrundinformation

www.klicksafe.de ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt. klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE. Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

Quelle: klicksafe.de c/o Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz vom 03.02.2015