Kinder- und Jugendarbeit / Digitalisierung und Medien

Preise zum 20. Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt überreicht

Mädchen mit Kamera in der Hand
Bild: PublicDomainPictures / pixabay.com

Vor insgesamt 400 ZuschauerInnen wurden am 16. November 2014 im Schauspielhaus Magdeburg die Preise für den 20. Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt überreicht.

Insgesamt gingen 78 Filme zum diesjährigen Wettbewerb ein, an denen sich rund 700 Jugendliche vor und hinter der Kamera beteiligt hatten. 27 Produktionen wurden für den Wettbewerb nominiert.

Den mit 700 Euro dotierten 1. Preis in der Kategorie "Fortgeschrittene" gewann der Magdeburger Student Florian Ziegler für seinen Film "Merry Xmess", ein aufwändig produzierter Spielfilm mit mehreren Handlungssträngen. Den mit 600 Euro dotierten 2. Preis erhielten die Hallenser Studentinnen Ronja Selle, Zala Reppmann und Leonie Siepmann für ihren experimentellen Essay-Film "Was kommt, das geht – deal with it". Eine lobende Erwähnung sprach die Jury für den Film "Rollator" von Felix Maria Bühler, Hanna Schubert und Josua Krüger aus Magdeburg aus.

In der Kategorie "Newcomer" ging der mit 500 Euro dotierte Hauptpreis an den Grundschüler Morris Wosch aus Dessau für seinen nur einminütigen Stop-motion-Gruselfilm. Den mit 200 Euro dotierten zweiten Preis erhielt Nadine Wegmeyer für ihren Film "Herzensangelegenheit", einen spannenden und berührenden Film zum Thema Organspende. In der Kategorie "Die jungen Teams" gewann der Film "Shattered" von SchülerInnen aus Salzwedel 500 Euro.

Erstmalig vergab auch eine Kinderjury einen eigenen Preis und entschied sich für den Animationsfilm "Ein schöner Tag in Halle Neustadt" und der Spielfilm "President Evil" von Kindern der Kino-AG der Saaleschule in Halle. Der Publikumspreises ging an den optisch und dramaturgisch hoch anspruchsvollen Spielfilm "Entmachtet" der Magdeburger Studenten Christoph Haring und Sven Kloss.  

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zu den Preisträger/-innen, den Filmen und zur Jury

Quelle: Landesverband Offene Kanäle Sachsen-Anhalt

Info-Pool