Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

"Pädi 2013" prämiert innovative Apps, kreative Websites und gute Spiele

Medien-Icons

Der Pädi wird seit 1998 jährlich von der medienpädagogischen Facheinrichtung SIN - Studio im Netz verliehen. Mit dem Pädi werden multimediale Produkte ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit nutzen. Die Preisträger wurden am 12. November 2013 geehrt.

Mobile Medien besitzen derzeit das größte Innovationspotential; unter den sechs Gewinnern befinden sich gleich vier Apps. In der Kategorie "Kinder" gewann die Webseite www.multiverso.de von Multiversomedia den Pädi in Gold, Silber ging an die App "PlayArt" von Tapook und Bronze an die App "Foldify" von Pixle. In der Kategorie "Jugendliche" wurden die Apps "The Room" (Fireproof Games, Gold) und "Quell Memento" (Fallen Tree Games, Bronze) sowie das Computerspiel "Tiny and Big: Grandpa's Leftovers" (Black Pants Studio, Silber) prämiert. Ein Sonder-Pädi wurde an das Angebot "Actionbound" vergeben, weitere Produkte wurden mit Gütesiegeln ausgezeichnet.

Die Preisträger wurden am 12. November 2013 vor 400 Gästen im Münchner Kulturzentrum Gasteig geehrt. Der Pädi wird seit 1998 jährlich von der medienpädagogischen Facheinrichtung SIN - Studio im Netz verliehen. Mit dem Pädi werden multimediale Produkte ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit nutzen. Der Preis ist eine ideelle Auszeichnung für die Hersteller und gleichzeitig eine medienpädagogische Unterstützung für Eltern, die nach pädagogisch empfehlenswerten Medienprodukten für ihre Kinder suchen. In diesem Jahr wurden erstmals in der 16-jährigen Geschichte des Pädi weniger Computerspiele ausgezeichnet, dafür deutlich mehr Applikationen für Smartphones und Tablets als in den Vorjahren.
Weitere Informationen sowie eine Auflistung aller ausgezeichneten Spiele und Apps gibt es hier.

Quelle: SIN - Studio im Netz e. V. vom 03.01.2014

Info-Pool