Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

NRW: Kurzfilme selber machen zum Thema „NEIN“

Ein junger Mann filmt mit einer Super8-Kamera.
Bild: © nito - fotolia.com

Vom 23.09. bis zum 04.10. veranstaltet das Medienprojekt Wuppertal die jährliche Filmaktion NoClip. Diesmal sollen die Kurzfilme unter dem Thema „NEIN“ stehen. Anmelden können sich junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren. Die produzierten Filme werden anschließend im Kino gezeigt und werden auf DVD und online verfügbar sein.

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren können zwischen dem 23.09. und dem 04.10. in Gruppen 3-minütige Kurzfilme zum Thema „NEIN“ quer durch alle Filmgenres produzieren: Spielfilme, Dokumentationen, Trickfilme, Musikclips, Experimentalfilme, Animationsfilme. Wie das Thema interpretiert wird, ist den Gruppen frei überlassen. Für die Produktionszeit (Konzept, Dreh, Schnitt) eines Films sind ca. 2 Tage vorgesehen. Termine und Uhrzeiten werden flexibel mit den Teilnehmer(inne)n vereinbart.

Filmkenntnisse sind nicht notwendig, die Kameraausrüstung wird gestellt. Alle Gruppen werden, soweit notwendig, von Wuppertaler Medienpädagog(inn)en und Filmemacher/-innen angeleitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitmachen können privat organisierte Gruppen und pädagogische Institutionen (Schulklassen, Jugendgruppen, Vereine etc.) aus der Region Wuppertal.
 
Am Mittwoch, den 9. Oktober um 18 Uhr werden alle produzierten Kurzfilme im Rex Filmtheater Wuppertal (Kipdorf 29) uraufgeführt. Dort gibt es die Filme dann auch auf DVD, später auf YouTube. Der Eintritt ist frei für junge Menschen bis 27 und Personen, die Leistungen nach dem SGB II / SGB XII erhalten oder einen Wuppertalpass besitzen. Alle anderen zahlen 4 Euro.

Infos und Anmeldung

Medienprojekt Wuppertal
Tim Gontrum
Fon: 0202-44 68 125
E-Mail: t.gontrum@DontReadMemedienprojekt-wuppertal.de

Bei der Filmaktion NoClip können maximal 30 Gruppen teilnehmen.

Quelle: Medienprojekt Wuppertal

Info-Pool