Digitalisierung und Medien / Kinder- und Jugendarbeit

Nachtwanderung für die Ohren: Dritte Kinderradionacht der Thüringer Bürgerradios

Ein altes Radio
Bild: © Giuseppe Porzani - Fotolia.com

Zum dritten Mal können Kinder und Jugendliche am 12. Januar im Rahmen der Thüringer Kinderradionacht an einer akustischen Nachtwanderung teilnehmen. Dabei berichten junge Menschen aus verschiedenen Radiostudios, was Mädchen und Jungen in Thüringen bewegt. Neben einem Jahresrückblick und Wünschen für 2018 geht es um Politik und Kultur. Zuhören geht bequem von zu Hause aus.

Radio an und Ohren auf! Radio von Kindern für Kinder gibt es am Freitag, 12. Januar wieder in Thüringen. Zum mittlerweile dritten Mal findet die Thüringer Kinderradionacht statt. Landesweit können Jung und Alt von 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr die unterhaltsamen Themen und Beiträge auf den Frequenzen der Thüringer Bürgersender im Rahmen einer „akustischen Nachtwanderung“ durch den Freistaat erleben. In den Radiostudios sitzen dabei nicht wie üblich erwachsene Radiomacher, sondern Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Regionen Thüringens. Sie stellen sich und ihre Redaktionsgruppen vor, berichten von spannenden Projekten und präsentieren eigene Radiobeiträge.

Was bewegt Kinder und Jugendliche vor Ort?

Jede halbe Stunde wandern die Radiohörer in eine andere Stadt, um zu erfahren, was die Kinder und Jugendlichen dort bewegt. Dafür müssen sie nicht vor die Tür gehen, sondern können es sich zuhause vor dem Radio gemütlich machen. Die Nachtwanderung startet in Jena mit der Redaktion „Luxohr“ bei Radio OKJ 103,4. Von dort aus wird live zu den Bürgersendern nach Erfurt, Nordhausen, Eisenach, Weimar und Saalfeld geschaltet. Zum Schluss sendet die Redaktionsgruppe „Her(t)z-Töne“ aus dem Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Erfurt.

Alle kleinen und großen Zuhörer und Nachtwanderer erwartet ein buntes Radioprogramm. Was war 2017 so alles los? Was erwartet uns 2018? Diese Themen beschäftigen die jungen Radiomacher besonders. Sie sprechen über ihre persönlichen Ziele für das neue Jahr, über Silvester, gute Vorsätze und Wünsche. Außerdem geht es um Politik und Kultur, aber auch um Themen wie Fußball und Schlafen. All diejenigen, die selbst einmal Radiomoderator werden möchten, erfahren in einem Interview von einem echten Profi, wie das geht.

Junge Hörer/-innen können selbst aktiv werden

Während der gesamten Sendung können die Hörer selbst aktiv werden und Quizfragen lösen. Wer bis zum Ende der Sendung dran bleibt und das Lösungswort errät, kann wieder etwas gewinnen; in diesem Jahr eine Powerbank zum Aufladen von Tablets und Smartphones.

Der Direktor der TLM, Jochen Fasco, freut sich: „Die Thüringer Kinderradionacht ist ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit der Bürgermedien in Thüringen. Es wird deutlich, dass an jedem Standort nachhaltige Medienbildungsarbeit stattfindet. Kinder und Jugendliche lernen vor Ort, wie Medien funktionieren und können sich z. B. in Redaktionsgruppen regelmäßig ausprobieren. Unter dem Motto ,Radio an und Ohren auf!‘ kann am Freitag erlebt werden, wie professionell und kreativ junge Medienmacher von heute die Livesendung meistern.“

Die dritte Thüringer Kinderradionacht ist eine gemeinsame Aktion vom Thüringer Medienbildungszentrum der TLM und den Thüringer Bürgerradios in

  • Jena: „Radio OKJ 103,4“ (103,4 MHz),
  • Erfurt: „Radio F.R.E.I.“ (96,2 MHz),
  • Nordhausen: „Radio ENNO“ (100,4 MHz),
  • Eisenach: „Wartburg-Radio 96,5“ (96,5 MHz)
  • Weimar: „Radio LOTTE Weimar“ (106,6 MHz), sowie
  • Saalfeld: „SRB – Das Bürgerradio im Städtedreieck“ (105,2 MHz).

Die gesamte Nachtwanderung kann ab Montag, 15. Januar auch im Internet nachgehört werden.

Weitere Informationen zur Radionacht finden sich auf der Webseite des Projekts.

Programm

18.00 Uhr    Radio OKJ 103,4 - „Luxohr“
18.30 Uhr    Radio F.R.E.I. - „F.R.E.I.sprecher“
19.00 Uhr    Radio ENNO - „Radiopiraten“
19.30 Uhr    Wartburg-Radio 96,5 - „Jugendredaktion“
20.00 Uhr    Radio LOTTE Weimar - „LiLa Lotte“
20.30 Uhr    SRB – Das Bürgerradio im Städtedreieck - „SRB-Jugendredaktion“
21.00 Uhr    Thüringer Medienbildungszentrum der TLM - „Her(t)z-Töne“

Quelle: Thüringer Landesmedienanstalt vom 09.01.2018

Info-Pool